[ - Collapse All ]
bebauen  

be|bau|en <sw. V.; hat>:

1. (ein Gelände, Grundstück) mit einem Gebäude od. mit Bauten versehen: ein Gelände [mit Mietshäusern] b.; bebaute Grundstücke.


2.(den Boden) bestellen u. für den Anbau nutzen: die Felder, den Acker b.
bebauen  

be|bau|en
bebauen  


1. zubauen; (schweiz.): überbauen; (abwertend): verbauen; (ugs. abwertend): zubetonieren.

2. beackern, bepflanzen, bestellen, nutzen.

[bebauen]
[bebaue, bebaust, bebaut, bebaute, bebautest, bebauten, bebautet, bebauest, bebauet, bebau, bebauend]
bebauen  

be|bau|en <sw. V.; hat>:

1. (ein Gelände, Grundstück) mit einem Gebäude od. mit Bauten versehen: ein Gelände [mit Mietshäusern] b.; bebaute Grundstücke.


2.(den Boden) bestellen u. für den Anbau nutzen: die Felder, den Acker b.
bebauen  

[sw.V.; hat]: 1. (ein Gelände, Grundstück) mit einem Gebäude od. mit Bauten versehen: ein Gelände [mit Mietshäusern] b.; bebaute Grundstücke. 2. (den Boden) bestellen u. für den Anbau nutzen: die Felder, den Acker b.
bebauen  

v.
<V.t.; hat> bearbeiten, nutzen; Gelände ~ mit Gebäuden versehen; Land ~ etwas darauf anpflanzen, beackern;
[be'bau·en]
[bebaue, bebaust, bebaut, bebauen, bebaute, bebautest, bebauten, bebautet, bebauest, bebauet, bebau, bebaut, bebauend]