[ - Collapse All ]
bedürftig  

be|dụ̈rf|tig <Adj.> [zu veraltet bedurft = Bedürfnis]:

1.materielle Hilfe benötigend; am Lebensnotwendigen Mangel leidend: -e Familien; <subst.:> den Bedürftigen helfen.


2.

*jmds., einer Sache b. sein (geh.; jmds., einer Sache bedürfen): sie ist der Ruhe, des Schutzes b.
bedürftig  

arm, Mangel leidend, mittellos, unbemittelt; (geh.): Not leidend.
[bedürftig]
[beduerftig, bedürftiger, bedürftige, bedürftiges, bedürftigen, bedürftigem, bedürftigerer, bedürftigere, bedürftigeres, bedürftigeren, bedürftigerem, bedürftigster, bedürftigste, bedürftigstes, bedürftigsten, bedürftigstem]
bedürftig  

be|dụ̈rf|tig <Adj.> [zu veraltet bedurft = Bedürfnis]:

1.materielle Hilfe benötigend; am Lebensnotwendigen Mangel leidend: -e Familien; <subst.:> den Bedürftigen helfen.


2.

*jmds., einer Sache b. sein (geh.; jmds., einer Sache bedürfen): sie ist der Ruhe, des Schutzes b.
bedürftig  

Adj. [zu veraltet bedurft = Bedürfnis]: 1. materielle Hilfe benötigend; am Lebensnotwendigen Mangel leidend: -e Familien; [subst.:] den Bedürftigen helfen. 2. *jmds., einer Sache b. sein (geh.; jmds., einer Sache bedürfen): sie ist der Ruhe, des Schutzes b.
bedürftig  

bedürftig, hilfsbedürftig
[hilfsbedürftig]
bedürftig  

adj.
<Adj.; mit Gen.> Mangel leidend, arm; jmds. od. einer Sache ~ sein jmdn. od. eine Sache nötig haben, brauchen; seiner Freundschaft ~ sein; des Trostes ~ sein
[be'dürf·tig]
[bedürftiger, bedürftige, bedürftiges, bedürftigen, bedürftigem, bedürftigerer, bedürftigere, bedürftigeres, bedürftigeren, bedürftigerem, bedürftigster, bedürftigste, bedürftigstes, bedürftigsten, bedürftigstem]