[ - Collapse All ]
bedauerlich  

be|dau|er|lich <Adj.>: zu bedauern; bedauernswert, unerfreulich: ein -er Irrtum; ich finde das [höchst] b.
bedauerlich  

be|dau|er|lich
bedauerlich  

bedauernswert, beklagenswert, betrüblich, schade, traurig, unerfreulich, unglücklich, zu bedauern; (geh.): unselig; (ugs.): dumm, ein Jammer, jammerschade.
[bedauerlich]
[bedauerlicher, bedauerliche, bedauerliches, bedauerlichen, bedauerlichem, bedauerlicherer, bedauerlichere, bedauerlicheres, bedauerlicheren, bedauerlicherem, bedauerlichster, bedauerlichste, bedauerlichstes, bedauerlichsten, bedauerlichstem]
bedauerlich  

be|dau|er|lich <Adj.>: zu bedauern; bedauernswert, unerfreulich: ein -er Irrtum; ich finde das [höchst] b.
bedauerlich  

Adj.: zu bedauern, bedauernswert, unerfreulich: ein -er Irrtum; ich finde das [tief] b.
bedauerlich  

bedauerlich, bedauernswert, deplorabel
[bedauernswert, deplorabel]
bedauerlich  

adj.
<Adj.> Bedauern hervorrufend, unerfreulich; ein ~es Ereignis, Missgeschick; ein ~er Vorfall, Zustand; es ist sehr ~, dass … es ist schade, dass …;
[be'dau·er·lich]
[bedauerlicher, bedauerliche, bedauerliches, bedauerlichen, bedauerlichem, bedauerlicherer, bedauerlichere, bedauerlicheres, bedauerlicheren, bedauerlicherem, bedauerlichster, bedauerlichste, bedauerlichstes, bedauerlichsten, bedauerlichstem]