[ - Collapse All ]
bedecken  

be|dẹ|cken <sw. V.; hat> [mhd. bedecken, ahd. bidecchen]:

1.mit etw. zudecken, um zu verhüllen od. zu verbergen: den Leichnam mit einem Tuch b.; sie bedeckte ihr Gesicht mit den Händen; er hält sich bedeckt (äußert sich nicht, bezieht keine Stellung).


2. sich über etw., jmdn. ausbreiten: weiche Teppiche bedecken den Boden; der Rock bedeckt das Knie (reicht über das Knie); der Schreibtisch ist mit Büchern bedeckt (auf ihm liegen viele Bücher).


3. (österr.) finanziell abdecken.
bedecken  

be|dẹ|cken (österr. auch für finanziell abdecken)
bedecken  


1. abdecken, decken, überdecken, verbergen, verhüllen, verdecken, zudecken.

2. sich ausbreiten, sich ausdehnen.

3. absichern, aufkommen, ausgleichen; (Kaufmannsspr.): abdecken, decken.

[bedecken]
[bedecke, bedeckst, bedeckt, bedeckte, bedecktest, bedeckten, bedecktet, bedeckest, bedecket, bedeck, bedeckend]
bedecken  

be|dẹ|cken <sw. V.; hat> [mhd. bedecken, ahd. bidecchen]:

1.mit etw. zudecken, um zu verhüllen od. zu verbergen: den Leichnam mit einem Tuch b.; sie bedeckte ihr Gesicht mit den Händen; er hält sich bedeckt (äußert sich nicht, bezieht keine Stellung).


2. sich über etw., jmdn. ausbreiten: weiche Teppiche bedecken den Boden; der Rock bedeckt das Knie (reicht über das Knie); der Schreibtisch ist mit Büchern bedeckt (auf ihm liegen viele Bücher).


3. (österr.) finanziell abdecken.
bedecken  

[sw.V.; hat] [mhd. bedecken, ahd. bidecchen]: 1. mit etw. zudecken, um zu verhüllen od. zu verbergen: den Leichnam mit einem Tuch b.; sie bedeckte ihr Gesicht mit den Händen; Ü er hält sich bedeckt (äußert sich nicht, bezieht keine Stellung). 2. sich über etw., jmdn. ausbreiten: weiche Teppiche bedecken den Boden; der Rock bedeckt das Knie (reicht über das Knie); der Schreibtisch ist mit Büchern bedeckt (auf ihm liegen viele Bücher). 3. (österr.) decken (5).
bedecken  

v.
<-k·k-> be'de·cken <V.t.; hat>
1 zudecken, verhüllen (Fläche, Öffnung), verschleiern (Himmel); <Mil., Mar.> zum Schutz geleiten; sich ~ den Hut aufsetzen, sich zudecken;
2 ;Schnee bedeckt die Erde; der Rock bedeckt (gerade noch) die Knie
3 ;der Garten war mit Blütenblättern bedeckt; das Gesicht mit den Händen ~; er bedeckte ihr Gesicht mit Küssen; den Toten mit einem Tuch ~; der Himmel hat sich mit Wolken bedeckt; sie wusste nicht, womit sie ihre Blöße ~ sollte
4 ;der Himmel ist bedeckt; bei bedecktem Himmel
[be'decken]
[bedecke, bedeckst, bedeckt, bedecken, bedeckte, bedecktest, bedeckten, bedecktet, bedeckest, bedecket, bedeck, bedeckt, bedeckend]