[ - Collapse All ]
beeindrucken  

be|ein|dru|cken <sw. V.; hat>: auf jmdn. einen starken Eindruck machen, eine nachhaltige Wirkung haben; jmdm. imponieren: die Aufführung beeindruckte mich; sie ließ sich dadurch nicht im Geringsten b.; ein beeindruckendes (eindrucksvolles) Bauwerk, Ereignis; von jmdm., etw. tief beeindruckt sein.
beeindrucken  

be|ein|dru|cken
beeindrucken  

Aufsehen erregen, Beachtung finden, bestechen, Bewunderung hervorrufen, Eindruck machen, faszinieren, imponieren, wirken, Wirkung haben.
[beeindrucken]
[beeindrucke, beeindruckst, beeindruckt, beeindruckte, beeindrucktest, beeindruckten, beeindrucktet, beeindruckest, beeindrucket, beeindruck, beeindruckend]
beeindrucken  

be|ein|dru|cken <sw. V.; hat>: auf jmdn. einen starken Eindruck machen, eine nachhaltige Wirkung haben; jmdm. imponieren: die Aufführung beeindruckte mich; sie ließ sich dadurch nicht im Geringsten b.; ein beeindruckendes (eindrucksvolles) Bauwerk, Ereignis; von jmdm., etw. tief beeindruckt sein.
beeindrucken  

[sw.V.; hat]: auf jmdn. einen starken Eindruck machen, eine nachhaltige Wirkung haben; jmdm. imponieren: die Aufführung beeindruckte mich; sie ließ sich dadurch nicht im Geringsten b.; ein beeindruckendes (eindrucksvolles) Bauwerk, Ereignis; von jmdm., etw. tief beeindruckt sein.
beeindrucken  

beeindrucken, Eindruck machen, imponieren
[Eindruck machen, imponieren]
beeindrucken  

v.
<-k·k-> be'ein·dru·cken <V.t.; hat> jmdn. ~ Eindruck auf jmdn. machen; das Theaterstück hat mich sehr beeindruckt; ich bin von ihrer Kunst sehr beeindruckt
[be'ein·drucken]
[beeindrucke, beeindruckst, beeindruckt, beeindrucken, beeindruckte, beeindrucktest, beeindruckten, beeindrucktet, beeindruckest, beeindrucket, beeindruck, beeindruckt, beeindruckend]