[ - Collapse All ]
beeinträchtigen  

be|ein|träch|ti|gen <sw. V.; hat> [zu ostmd. Eintracht = Eintrag (3) ]:
a)auf jmdn., etw. eine behindernde, hemmende, negative Wirkung ausüben: jmdn. in seiner Freiheit b.; das schlechte Wetter hat die Veranstaltung beeinträchtigt; sich [durch etw.] beeinträchtigt fühlen;

b)verschlechtern, [in seinem Wert] mindern: seine Leistungsfähigkeit wird durch die Krankheit beeinträchtigt; Alkohol beeinträchtigt das Reaktionsvermögen.
beeinträchtigen  

be|ein|träch|ti|gen
beeinträchtigen  

a) antasten, behindern, belasten, beschweren, blenden, erschweren, hemmen, hindern, in Mitleidenschaft ziehen, negative Wirkung ausüben, stören, überlasten.

b) Abbruch tun, abträglich sein, beschädigen, schaden, schädigen, schänden, schmälern, trüben, verschlechtern; (geh.): [im Wert] mindern.

[beeinträchtigen]
[beeinträchtige, beeinträchtigst, beeinträchtigt, beeinträchtigte, beeinträchtigtest, beeinträchtigten, beeinträchtigtet, beeinträchtigest, beeinträchtiget, beeinträchtig, beeinträchtigend, beeintraechtigen]
beeinträchtigen  

be|ein|träch|ti|gen <sw. V.; hat> [zu ostmd. Eintracht = Eintrag (3)]:
a)auf jmdn., etw. eine behindernde, hemmende, negative Wirkung ausüben: jmdn. in seiner Freiheit b.; das schlechte Wetter hat die Veranstaltung beeinträchtigt; sich [durch etw.] beeinträchtigt fühlen;

b)verschlechtern, [in seinem Wert] mindern: seine Leistungsfähigkeit wird durch die Krankheit beeinträchtigt; Alkohol beeinträchtigt das Reaktionsvermögen.
beeinträchtigen  

[sw.V.; hat] [zu ostmd. Eintracht = Eintrag (3)]: a) auf jmdn., etw. eine behindernde, hemmende, negative Wirkung ausüben: jmdn. in seiner Freiheit b.; das schlechte Wetter hat die Veranstaltung beeinträchtigt; sich [durch etw.] beeinträchtigt fühlen; b) verschlechtern, [in seinem Wert] mindern: seine Leistungsfähigkeit wird durch die Krankheit beeinträchtigt; Alkohol beeinträchtigt das Reaktionsvermögen.
beeinträchtigen  

beeinträchtigen, behindern, erschweren, verschärfen
[behindern, erschweren, verschärfen]
beeinträchtigen  

v.
<V.t.; hat> schmälern, vermindern, verringern, schädigen; dadurch wird der Wert erheblich beeinträchtigt; die Wirkung von etwas ~ [zu Eintrag „Einschlag beim Weben, Querfäden des Gewebes“, dann „Einspruch, Hemmung“]
[be'ein·träch·ti·gen]
[beeinträchtige, beeinträchtigst, beeinträchtigt, beeinträchtigen, beeinträchtigte, beeinträchtigtest, beeinträchtigten, beeinträchtigtet, beeinträchtigest, beeinträchtiget, beeinträchtig, beeinträchtigt, beeinträchtigend]