[ - Collapse All ]
befleißigen  

be|flei|ßi|gen, sich <sw. V.; hat> (geh.): sich um etw. eifrig bemühen, sich etw. angelegen sein lassen: sich großer Höflichkeit, Zurückhaltung b.; du hast dich eines guten Stils befleißigt.
befleißigen  

be|flei|ßi|gen, sich (geh.); mit Gen.: sich guter Manieren befleißigen
befleißigen  

sich bemühen, sich kümmern, sich Mühe geben, zusehen; (geh.): sich angelegen sein lassen; (veraltet): sich befleißen.
[befleißigen, sich]
[sich befleißigen, befleißigen sich]
befleißigen  

be|flei|ßi|gen, sich <sw. V.; hat> (geh.): sich um etw. eifrig bemühen, sich etw. angelegen sein lassen: sich großer Höflichkeit, Zurückhaltung b.; du hast dich eines guten Stils befleißigt.
befleißigen  

v.
<V.refl.; hat; m. Gen.> sich einer Sache ~ sich um eine S. bemühen; Mühe, Fleiß auf eine S. verwenden; sich der neuen Rechtschreibung ~
[be'flei·ßi·gen]
[befleißige, befleißigst, befleißigt, befleißigen, befleißigte, befleißigtest, befleißigten, befleißigtet, befleißigest, befleißiget, befleißig, befleißigt, befleißigend]