[ - Collapse All ]
befruchten  

be|frụch|ten <sw. V.; hat>:

1. (bei der weiblichen Geschlechtszelle) die Befruchtung vollziehen, herbeiführen: Insekten befruchteten die vielen Blüten; sich künstlich b. lassen; aus dem befruchteten Ei entwickelt sich ein neues Lebewesen; Sonne und Regen befruchten die Erde (geh.; machen sie fruchtbar, ertragreich).


2.(geh.) bei jmdm., etw. geistig anregend wirken, jmdm., einer Sache wertvolle, wesentliche Anregungen geben: seine Theorien haben noch einen Nietzsche befruchtet.
befruchten  

be|frụch|ten
befruchten  


1. besamen, bestäuben; (Bot.): befliegen; (Med., Zool., Landw.): inseminieren.

2. anregen, Impulse geben, stimulieren; (bildungsspr.): inspirieren.

[befruchten]
[befruchte, befruchtest, befruchtet, befruchtete, befruchtetest, befruchteten, befruchtetet, befrucht, befruchtend]
befruchten  

be|frụch|ten <sw. V.; hat>:

1. (bei der weiblichen Geschlechtszelle) die Befruchtung vollziehen, herbeiführen: Insekten befruchteten die vielen Blüten; sich künstlich b. lassen; aus dem befruchteten Ei entwickelt sich ein neues Lebewesen; Sonne und Regen befruchten die Erde (geh.; machen sie fruchtbar, ertragreich).


2.(geh.) bei jmdm., etw. geistig anregend wirken, jmdm., einer Sache wertvolle, wesentliche Anregungen geben: seine Theorien haben noch einen Nietzsche befruchtet.
befruchten  

[sw.V.; hat]: 1. (bei der weiblichen Geschlechtszelle) die Befruchtung vollziehen, herbeiführen: Insekten befruchteten die vielen Blüten; sich künstlich b. lassen; aus dem befruchteten Ei entwickelt sich ein neues Lebewesen; Ü Sonne und Regen befruchten die Erde (geh.; machen sie fruchtbar, ertragreich). 2. (geh.) bei jmdm., etw. geistig anregend wirken, jmdm., einer Sache wertvolle, wesentliche Anregungen geben: seine Theorien haben noch einen Nietzsche befruchtet.
befruchten  

befruchten, schwängern
[schwängern]
befruchten  

n.
<V.t.; hat> etwas ~ den männl. Samen auf das weibl. Fortpflanzungsorgan übertragen, begatten; etwas od. jmdn. ~ fruchtbar machen, <fig.> zu fruchtbarer Tätigkeit anregen; der Samen befruchtet das Ei; der Hengst befruchtet die Stute; aus dem befruchteten Ei entwickelt sich der Embryo; Blüten werden von Insekten oder vom Wind befruchtet; seine Ausführungen haben meine eigene Arbeit (geistig) befruchtet; das Ideengut des Buddhismus hat auf sein Leben ~d gewirkt
[be'fruch·ten]
[befruchte, befruchtest, befruchtet, befruchten, befruchtete, befruchtetest, befruchteten, befruchtetet, befrucht, befruchtet, befruchtend]