[ - Collapse All ]
begünstigen  

be|gụ̈ns|ti|gen <sw. V.; hat>:
a) jmdm., einer Sache, einem Vorhaben günstig, förderlich sein; positiv beeinflussen: der Rückenwind hat die Läufer begünstigt; seine Unternehmungen waren stets vom Glück begünstigt;

b)bevorzugen, besonders fördern; jmdm. [auffällig] seine Gunst zuwenden: er hat bei der Besetzung wichtiger Stellen seine Parteifreunde begünstigt (favorisiert);

c)(Rechtsspr.) (einen Täter) unterstützen, (ihm) helfen, sich seiner Bestrafung zu entziehen.
begünstigen  

be|gụ̈ns|ti|gen
begünstigen  

a) befördern, fördern, heben, unterstützen.

b) begönnern, bevorteilen, bevorzugen, fördern; (bildungsspr.): favorisieren, lancieren, protegieren.

[begünstigen]
[begünstige, begünstigst, begünstigt, begünstigte, begünstigtest, begünstigten, begünstigtet, begünstigest, begünstiget, begünstig, begünstigend, beguenstigen]
begünstigen  

be|gụ̈ns|ti|gen <sw. V.; hat>:
a) jmdm., einer Sache, einem Vorhaben günstig, förderlich sein; positiv beeinflussen: der Rückenwind hat die Läufer begünstigt; seine Unternehmungen waren stets vom Glück begünstigt;

b)bevorzugen, besonders fördern; jmdm. [auffällig] seine Gunst zuwenden: er hat bei der Besetzung wichtiger Stellen seine Parteifreunde begünstigt (favorisiert);

c)(Rechtsspr.) (einen Täter) unterstützen, (ihm) helfen, sich seiner Bestrafung zu entziehen.
begünstigen  

[sw.V.; hat]: a) jmdm., einer Sache, einem Vorhaben günstig, förderlich sein; positiv beeinflussen: der Rückenwind hat die Läufer begünstigt; seine Unternehmungen waren stets vom Glück begünstigt; b) bevorzugen, besonders fördern; jmdm. [auffällig] seine Gunst zuwenden: er hat bei der Besetzung wichtiger Stellen seine Parteifreunde begünstigt (favorisiert); c) (Rechtsspr.) (einen Täter) unterstützen, (ihm) helfen, sich seiner Bestrafung zu entziehen.
begünstigen  

(zu etwas) dienen, begünstigen, fördern, guttun, nützen, nutzen, zugute kommen
[dienen, fördern, guttun, nützen, nutzen, zugute kommen]
begünstigen  

v.
be'güns·ti·gen <V.t.; hat> vorziehen, bevorzugen, bevorrechten; etwas ~ fördern, Beihilfe zu etwas leisten; ein Verbrechen ~; begünstigt durch das milde Klima …; vom Schicksal begünstigt
[be'gün·sti·gen,]
[begünstige, begünstigst, begünstigt, begünstigen, begünstigte, begünstigtest, begünstigten, begünstigtet, begünstigest, begünstiget, begünstig, begünstigt, begünstigend]