[ - Collapse All ]
begaben  

be|ga|ben <sw. V.; hat> [mhd. begāben, zu ↑ Gabe ] (geh.): mit etw. ausstatten, versehen: mit Vernunft, Verstand begabt sein.
begaben  

be|ga|ben (geh. für mit etw. ausstatten)
begaben  

be|ga|ben <sw. V.; hat> [mhd. begāben, zu ↑ Gabe] (geh.): mit etw. ausstatten, versehen: mit Vernunft, Verstand begabt sein.
begaben  

[sw.V.; hat] [mhd. begaben, zu Gabe] (geh.): mit etw. ausstatten, versehen: mit Vernunft, Verstand begabt sein.
begaben  

v.
<V.t.; hat> mit besonderen Gaben, Fähigkeiten ausstatten <meist im Part. Perf.> er ist sehr begabt; er ist musikalisch begabt; für etwas (besonders) begabt sein; ein begabter Mensch
[be'ga·ben]
[begabe, begabst, begabt, begaben, begabte, begabtest, begabten, begabtet, begabest, begabet, begab, begabt, begabend]