[ - Collapse All ]
begierig  

be|gie|rig <Adj.> [mhd. begirec, begirdec, zu ↑ Begier ]: von großem Verlangen nach etw. erfüllt; voll Begierde: -e Blicke; wir sind b. auf seinen Besuch; b. atmete er die frische Luft ein.
begierig  

be|gie|rig
begierig  

erpicht, gierig, interessiert, versessen; (geh.): begehrlich, durstig, hungrig, lüstern, wollüstig; (ugs.): heiß, scharf, wild; (oft abwertend): geil; (landsch., geh.): gelüstig; (landsch., bes. nordd.): gieprig.
[begierig]
[begieriger, begierige, begieriges, begierigen, begierigem, begierigerer, begierigere, begierigeres, begierigeren, begierigerem, begierigster, begierigste, begierigstes, begierigsten, begierigstem]
begierig  

be|gie|rig <Adj.> [mhd. begirec, begirdec, zu ↑ Begier]: von großem Verlangen nach etw. erfüllt; voll Begierde: -e Blicke; wir sind b. auf seinen Besuch; b. atmete er die frische Luft ein.
begierig  

Adj. [mhd. begirec, begirdec, zu Begier]: von großem Verlangen nach etw. erfüllt; voll Begierde: -e Blicke; wir sind b. auf seinen Besuch; b. atmete er die frische Luft ein.
begierig  

begierig (auf, nach), eifrig, inbrünstig
[eifrig, inbrünstig]
begierig  

adj.
<Adj.> voller Begierde; ~ jmds. Worten lauschen; ~ nach etwas sein; ich bin ~ zu erfahren, …
[be'gie·rig]
[begieriger, begierige, begieriges, begierigen, begierigem, begierigerer, begierigere, begierigeres, begierigeren, begierigerem, begierigster, begierigste, begierigstes, begierigsten, begierigstem]