[ - Collapse All ]
begnadigen  

be|gna|di|gen <sw. V.; hat>: jmdm. Gnade gewähren; jmdm. die Strafe erlassen: einen Verbrecher b.; der Präsident hat den zum Tode Verurteilten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe begnadigt.
begnadigen  

be|gna|di|gen (jmdm. seine Strafe erlassen)
begnadigen  

amnestieren, die Strafe erlassen; (veraltet): pardonieren.
[begnadigen]
[begnadige, begnadigst, begnadigt, begnadigte, begnadigtest, begnadigten, begnadigtet, begnadigest, begnadiget, begnadig, begnadigend]
begnadigen  

be|gna|di|gen <sw. V.; hat>: jmdm. Gnade gewähren; jmdm. die Strafe erlassen: einen Verbrecher b.; der Präsident hat den zum Tode Verurteilten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe begnadigt.
begnadigen  

[sw.V.; hat]: jmdm. Gnade gewähren; jmdm. die Strafe erlassen: einen Verbrecher b.; der Präsident hat den zum Tode Verurteilten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe begnadigt.
begnadigen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmds. Strafe vermindern od. jmdm. die Strafe erlassen; einen zum Tode Verurteilten zu lebenslanger Freiheitsstrafe ~
[be'gna·di·gen]
[begnadige, begnadigst, begnadigt, begnadigen, begnadigte, begnadigtest, begnadigten, begnadigtet, begnadigest, begnadiget, begnadig, begnadigt, begnadigend]