[ - Collapse All ]
begriffsstutzig  

be|grịffs|stut|zig, (österr.:) be|grịffs|stüt|zig <Adj.> (abwertend): schwer begreifend: er ist etwas b.
[begriffsstützig]
begriffsstutzig  

be|grịffs|stut|zig
begriffsstutzig  

be|grịffs|stut|zig, (österr.:) be|grịffs|stüt|zig <Adj.> (abwertend): schwer begreifend: er ist etwas b.
[begriffsstützig]
begriffsstutzig  

begriffsstutzig, bekloppt (umgangssprachlich), beknackt (umgangssprachlich), bescheuert (derb), blöd (umgangssprachlich), doof (umgangssprachlich), dumm, einfältig, minderbemittelt, schmalspurig (umgangssprachlich), töricht, trottelig (umgangssprachlich), unterbelichtet (umgangssprachlich)
[bekloppt, beknackt, bescheuert, blöd, doof, dumm, einfältig, minderbemittelt, schmalspurig, töricht, trottelig, unterbelichtet]
begriffsstutzig  

adj.
österr. be'griffs·stüt·zig> <Adj.> schwer von Begriff, langsam begreifend; er ist ein wenig ~
[be'griffs·stut·zig,]
[begriffsstutziger, begriffsstutzige, begriffsstutziges, begriffsstutzigen, begriffsstutzigem, begriffsstutzigerer, begriffsstutzigere, begriffsstutzigeres, begriffsstutzigeren, begriffsstutzigerem, begriffsstutzigster, begriffsstutzigste, begriffsstutzigstes, begriffsstutzigsten, begriffsstutzigstem,