[ - Collapse All ]
behänd  

be|hạ̈nd, be|hạ̈n|de <Adj.> [mhd. behende, urspr. Adv. u. entstanden aus: bī hende = bei der Hand]: flink, gewandt u. geschickt, bes. in seinen Bewegungen; von Flinkheit, Gewandtheit, Geschicktheit zeugend: mit behänden Schritten, Bewegungen; sie ist sehr b.; er ist geistig sehr b., am behändesten von allen.
[behände]
behänd  

be|hạ̈nd, be|hạ̈n|de <Adj.> [mhd. behende, urspr. Adv. u. entstanden aus: bī hende = bei der Hand]: flink, gewandt u. geschickt, bes. in seinen Bewegungen; von Flinkheit, Gewandtheit, Geschicktheit zeugend: mit behänden Schritten, Bewegungen; sie ist sehr b.; er ist geistig sehr b., am behändesten von allen.
[behände]
behänd  

behänd, behände, flink
[behände, flink]
behänd  

adj.
be'hän·de <Adj.> flink u. geschickt, gewandt; <künftig für> behend, behende [<ahd. bi henti; bei u. Hand]
[be'händ,]
[behänder, behände, behändes, behänden, behändem, behänderer, behändere, behänderes, behänderen, behänderem, behändster, behändste, behändstes, behändsten, behändstem]