[ - Collapse All ]
behandeln  

be|hạn|deln <sw. V.; hat>:

1. mit jmdm., etw. in einer bestimmten Weise umgehen, verfahren: jmdn. von oben herab, liebevoll, [un]freundlich b.; eine Maschine, einen Motor [un]sachgemäß b.; diese Angelegenheit muss äußerst diskret behandelt werden; er wollte nicht wie ein kleiner Junge behandelt werden.


2.(mit einer Substanz, die eine bestimmte Wirkung hat) bearbeiten, in Berührung bringen: Lebensmittel chemisch b.; den Boden mit Wachs b.; ein Material mit Säure b.


3.a)auf bestimmte Weise [künstlerisch] darstellen, ausführen: der Komponist behandelte das Motiv als Fugenthema; in seinem neuesten Film behandelt er Probleme der Arbeitslosigkeit; der Roman behandelt das Leben Napoleons (hat das Leben Napoleons zum Gegenstand);

b)(eine Angelegenheit, ein Thema) besprechen, durchsprechen: können wir das nicht morgen b.?;

c)[wissenschaftlich] analysieren und darlegen: ein Thema exakt b.; der Fall wurde wochenlang in der Presse behandelt.



4.a)(einen Patienten) zu heilen versuchen: einen Kranken mit Penizillin, ambulant b.; er musste sich b. lassen; die behandelnde Ärztin;

b)(eine Krankheit, eine Verletzung) zu heilen versuchen: den Schnupfen mit Tropfen b.; eine Krankheit homöopathisch b.

behandeln  

be|hạn|deln
behandeln  


1. handhaben, umgehen, verfahren; (geh.): begegnen; (ugs.): abfertigen, anpacken.

2. bearbeiten.

3. a) abhandeln, ausführen, darstellen, zum Gegenstand haben.

b) anpacken, ansprechen, besprechen, durchgehen, durchsprechen, erörtern; (geh.): handeln.

c) abhandeln, darlegen; (bildungsspr.): analysieren.

4. medizinieren; (ugs.): doktern, herumdoktern, verarzten; (abwertend): quacksalbern.

[behandeln]
[behandle, behandele, behandelst, behandelt, behandelte, behandeltest, behandelten, behandeltet, behandelnd]
behandeln  

be|hạn|deln <sw. V.; hat>:

1. mit jmdm., etw. in einer bestimmten Weise umgehen, verfahren: jmdn. von oben herab, liebevoll, [un]freundlich b.; eine Maschine, einen Motor [un]sachgemäß b.; diese Angelegenheit muss äußerst diskret behandelt werden; er wollte nicht wie ein kleiner Junge behandelt werden.


2.(mit einer Substanz, die eine bestimmte Wirkung hat) bearbeiten, in Berührung bringen: Lebensmittel chemisch b.; den Boden mit Wachs b.; ein Material mit Säure b.


3.
a)auf bestimmte Weise [künstlerisch] darstellen, ausführen: der Komponist behandelte das Motiv als Fugenthema; in seinem neuesten Film behandelt er Probleme der Arbeitslosigkeit; der Roman behandelt das Leben Napoleons (hat das Leben Napoleons zum Gegenstand);

b)(eine Angelegenheit, ein Thema) besprechen, durchsprechen: können wir das nicht morgen b.?;

c)[wissenschaftlich] analysieren und darlegen: ein Thema exakt b.; der Fall wurde wochenlang in der Presse behandelt.



4.
a)(einen Patienten) zu heilen versuchen: einen Kranken mit Penizillin, ambulant b.; er musste sich b. lassen; die behandelnde Ärztin;

b)(eine Krankheit, eine Verletzung) zu heilen versuchen: den Schnupfen mit Tropfen b.; eine Krankheit homöopathisch b.

behandeln  

[sw.V.; hat]: 1. mit jmdm., etw. in einer bestimmten Weise umgehen, verfahren: jmdn. von oben herab, liebevoll, [un]freundlich b.; eine Maschine, einen Motor [un]sachgemäß b.; diese Angelegenheit muss äußerst diskret behandelt werden; er wollte nicht wie ein kleiner Junge behandelt werden. 2. (mit einer Substanz, die eine bestimmte Wirkung hat) bearbeiten, in Berührung bringen: Lebensmittel chemisch b.; den Boden mit Wachs b.; ein Material mit Säure b. 3. a) auf bestimmte Weise [künstlerisch] darstellen, ausführen: der Komponist behandelte das Motiv als Fugenthema; in seinem neuesten Film behandelt er Probleme der Arbeitslosigkeit; der Roman behandelt das Leben Napoleons (hat das Leben Napoleons zum Gegenstand); b) (eine Angelegenheit, ein Thema) besprechen, durchsprechen: können wir das nicht morgen b.?; c) [wissenschaftlich] analysieren und darlegen: ein Thema exakt b. der Fall wurde wochenlang in der Presse behandelt. 4. a) (einen Patienten) zu heilen versuchen: einen Kranken mit Penizillin, ambulant b.; er musste sich b. lassen; der behandelnde Arzt; b) (eine Krankheit, eine Verletzung) zu heilen versuchen: den Schnupfen mit Tropfen b.; eine Krankheit homöopathisch b.
behandeln  

(etwas) behandeln, (sich mit etwas) auseinander setzen, (sich) abgeben, (sich) befassen (mit), (sich) beschäftigen (mit), bearbeiten, eingehen (auf), engagiert (sein), involviert (sein)
[auseinander setzen, abgeben, befassen, beschäftigen, bearbeiten, eingehen, engagiert, involviert]
behandeln  

v.
<V.t.; hat>
1 einwirken auf; handhaben, verfahren, verkehren, umgehen mit; fertig werden mit; abhandeln, handeln von; ärztl. beistehen, helfen
2 ;eine Angelegenheit bevorzugt behandeln; das Drama, der Roman behandelt die Bauernkriege; wir wollen heute ein Thema ~, das …
3 ;sich ärztlich ~ lassen; etwas ausführlich, erschöpfend, fachmännisch, falsch, flüchtig, kurz, sorgfältig ~; jmdn. gut, freundlich, liebevoll, schlecht, schonend, ungerecht, unwürdig, verständnisvoll ~; er ist leicht, schwierig zu ~
4 ;er hat ihn als Freund behandelt; sich gegen Kreislaufbeschwerden ~ lassen; jmdn. mit ausgesuchter Höflichkeit, mit Hochachtung ~; mit Säure, Wärme ~
5 ;die Apparate, Maschinen usw. müssen mit größter Sorgfalt behandelt werden; das Geschwür muss vom Arzt behandelt werden; von wem werden Sie behandelt?
6 ;wer hat Sie bisher behandelt?
7 ;der ~de Arzt ist Dr. X
[be'han·deln]
[behandle, behandele, behandelst, behandelt, behandeln, behandelte, behandeltest, behandelten, behandeltet, behandelt, behandelnd]