[ - Collapse All ]
beherbergen  

be|hẹr|ber|gen <sw. V.; hat> [mhd. beherbergen, eigtl. = mit Gästen versehen]:
a)als Gast bei sich aufnehmen; jmdm. Unterkunft bieten: jmdn. über Nacht, bei sich b.;

b)in sich enthalten; den Raum für jmdn., etw. bieten: das eine Zelt konnte nicht alle b.
beherbergen  

be|hẹr|ber|gen
beherbergen  

a) Asyl geben/gewähren, Aufnahme bieten/gewähren, aufnehmen, unterbringen, Unterkunft bieten/gewähren, Quartier geben, übernachten lassen, wohnen lassen, zu Besuch haben, zu Gast haben; (schweiz.): gasten; (veraltend): einlogieren; (veraltet): herbergen; (Amtsspr., sonst veraltend): Obdach bieten/gewähren; (bes. Milit.): einquartieren.

b) aufnehmen, enthalten.

[beherbergen]
[beherberge, beherbergst, beherbergt, beherbergte, beherbergtest, beherbergten, beherbergtet, beherbergest, beherberget, beherberg, beherbergend]
beherbergen  

be|hẹr|ber|gen <sw. V.; hat> [mhd. beherbergen, eigtl. = mit Gästen versehen]:
a)als Gast bei sich aufnehmen; jmdm. Unterkunft bieten: jmdn. über Nacht, bei sich b.;

b)in sich enthalten; den Raum für jmdn., etw. bieten: das eine Zelt konnte nicht alle b.
beherbergen  

beherbergen, einquartieren, unterbringen
[einquartieren, unterbringen]
beherbergen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdm. Nachtlager, Unterkunft geben, ihn unterbringen; etwas ~ <fig.> bei sich, in sich haben, den Raum für etwas bieten; das ehemalige Schloss beherbergt jetzt ein Museum
[be'her·ber·gen]
[beherberge, beherbergst, beherbergt, beherbergen, beherbergte, beherbergtest, beherbergten, beherbergtet, beherbergest, beherberget, beherberg, beherbergt, beherbergend]