[ - Collapse All ]
beichten  

beich|ten <sw. V.; hat> [mhd. bīhten]:
a)(christl. Rel.) eine Beichte (a) ablegen, Sünden bekennen: seine Sünden b.; b. gehen;

b)eingestehen: jmdm. seinen Kummer b.
beichten  

beich|ten
beichten  

a) beichten gehen, [die] Beichte ablegen, seine Schuld/seine Sünden bekennen, zur Beichte gehen.

b) anvertrauen, bekennen, ein Bekenntnis ablegen, ein Geständnis ablegen/machen, eingestehen, einräumen, gestehen, zugeben; (österr., sonst geh.): einbekennen; (geh.): offenbaren; (ugs.): auspacken; (geh. veraltend): entdecken.

[beichten]
[beichte, beichtest, beichtet, beichtete, beichtetest, beichteten, beichtetet, beicht, gebeichtet, beichtend]
beichten  

beich|ten <sw. V.; hat> [mhd. bīhten]:
a)(christl. Rel.) eine Beichte (a) ablegen, Sünden bekennen: seine Sünden b.; b. gehen;

b)eingestehen: jmdm. seinen Kummer b.
beichten  

[sw.V.; hat] [mhd. bihten]: a) (christl. Rel.) eine Beichte (a) ablegen, Sünden bekennen: seine Sünden b.; b. gehen; b) eingestehen: jmdm. seinen Kummer b.
beichten  

beichten, bekennen, eingestehen, einräumen, gestehen, offenbaren, singen (umgangssprachlich), zugeben
[bekennen, eingestehen, einräumen, gestehen, offenbaren, singen, zugeben]
beichten  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> öffentl. od. geheim Sünden bekennen; <fig.> Vergehen eingestehen; etwas, eine Sünde ~; er beichtete ihr, dass er gelogen hatte
['beich·ten]
[beichte, beichtest, beichtet, beichten, beichtete, beichtetest, beichteten, beichtetet, beicht, gebeichtet, beichtend]