[ - Collapse All ]
Beifuß,  

der; -es [mhd. , volksetym. umgedeutet nach: = Fuß (wohl nach der schon bei Plinius d.Ä. belegten Vorstellung, dass der Wanderer nicht ermüdet, der sich die Pflanze ans Bein bindet) aus: , ahd. , zu: = stoßen, schlagen, viell. nach der angeblich böse Geister abwehrenden Kraft des alten Heilmittels]: zu den Korbblütlern gehörende Pflanze, deren in Rispen wachsende Blüten als Gewürz verwendet werden.