[ - Collapse All ]
beiliegen  

bei|lie|gen <st. V.; hat>:

1. einer Sache beigefügt sein: der Bewerbung müssen Zeugnisabschriften b.


2.(geh.) koitieren.


3.(Seemannsspr.) nach dem Beidrehen am Ufer od. vor Anker liegen: das Schiff liegt endlich bei.
beiliegen  

bei|lie|gen
beiliegen  


1. beigefügt/beigelegt sein.

2. beischlafen.

[beiliegen]
[liege bei, liegst bei, liegt bei, liegen bei, lag bei, lagst bei, lagen bei, lagt bei, liegest bei, lieget bei, läge bei, lägest bei, lägen bei, läget bei, lieg bei, beigelegen, beiliegend]
beiliegen  

bei|lie|gen <st. V.; hat>:

1. einer Sache beigefügt sein: der Bewerbung müssen Zeugnisabschriften b.


2.(geh.) koitieren.


3.(Seemannsspr.) nach dem Beidrehen am Ufer od. vor Anker liegen: das Schiff liegt endlich bei.
beiliegen  

[st.V.; hat]: 1. einer Sache beigefügt sein: der Bewerbung müssen Zeugnisabschriften b. 2. (geh.) koitieren. 3. (Seemannsspr.) nach dem Beidrehen am Ufer od. vor Anker liegen: das Schiff liegt endlich bei.
beiliegen  

v.
<V.i. 179; hat> einem Brief beigelegt, beigefügt sein; Zeugnisse liegen dem Schreiben bei; <Mar.> vor dem Wind liegen;
['bei|lie·gen]
[liege bei, liegst bei, liegt bei, liegen bei, lag bei, lagst bei, lagen bei, lagt bei, liegest bei, lieget bei, läge bei, lägest bei, lägen bei, läget bei, lieg bei, beigelegen, beiliegend]