[ - Collapse All ]
beiwohnen  

bei|woh|nen <sw. V.; hat>:

1. (geh.) bei etw. anwesend, zugegen sein; etw. miterleben: einer Gerichtsverhandlung b.


2.(veraltend, geh. verhüll.) Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben.
beiwohnen  

bei|woh|nen (geh.); einem Staatsakt beiwohnen; einer Frau beiwohnen (Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben)
beiwohnen  


1. anwesend sein, dabei sein, mitbekommen, miterleben, teilnehmen; (geh.): zugegen sein; (ugs.): mit von der Partie sein.

2. beischlafen.

[beiwohnen]
[wohne bei, wohnst bei, wohnt bei, wohnen bei, wohnte bei, wohntest bei, wohnten bei, wohntet bei, wohnest bei, wohnet bei, wohn bei, beigewohnt, beiwohnend]
beiwohnen  

bei|woh|nen <sw. V.; hat>:

1. (geh.) bei etw. anwesend, zugegen sein; etw. miterleben: einer Gerichtsverhandlung b.


2.(veraltend, geh. verhüll.) Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben.
beiwohnen  

[sw.V.; hat]: 1. (geh.) bei etw. anwesend, zugegen sein; etw. miterleben: einer Gerichtsverhandlung b. 2. (veraltend, geh. verhüll.) Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben.
Beiwohnen  

Beiwohnen, Hospitanz
[Hospitanz]
beiwohnen  

v.
<V.i.; hat> (bei einem Ereignis) zugegen sein, Zeuge sein; einer Feier, einer Gerichtsverhandlung ~; einer Theateraufführung als Zuschauer ~
['bei|woh·nen]
[wohne bei, wohnst bei, wohnt bei, wohnen bei, wohnte bei, wohntest bei, wohnten bei, wohntet bei, wohnest bei, wohnet bei, wohn bei, beigewohnt, beiwohnend]