[ - Collapse All ]
Beize,  

die; -, -n [mhd. = Beizmittel, Beizjagd, ahd. beiza = Lauge, Alaun, zu beizen; 4: eigtl.= Köder für Wild]: 1. a) Chemikalie, mit der Holz eingefärbt u. die natürliche Maserung hervorgehoben wird; b) Färbemittel für Textilien; c) (Gerberei) aus Fermenten bestehendes Präparat für die Lederherstellung; d) Säure od. Lauge zur Oberflächenbehandlung von Metall o.Ä.; e) (Landw.) Mittel, um Krankheitserreger im Saatgut abzutöten; f) (Tabakind.) scharfe Säure od. Lauge, die dem Tabak bestimmte scharfe od. bittere Stoffe entzieht; g) (Kochk.) Marinade, saure Soße zum Einlegen von Fisch od. Fleisch. 2. [Pl. selten] Beizung, Vorgang des Beizens. 3. (Jagdw.) Jagd mit abgerichteten Greifvögeln, meist Falken; Beizjagd.