[ - Collapse All ]
beiziehen  

bei|zie|hen <st. V.; hat> (bes. südd., österr., schweiz.): hinzuziehen, heranziehen: Literatur für eine Arbeit b.
beiziehen  

bei|zie|hen (bes. südd., österr., schweiz. für hinzuziehen)
beiziehen  

einschalten, heranziehen, hinzuziehen, um Rat fragen, zurate ziehen, zuziehen; (bildungsspr.): konsultieren.
[beiziehen]
beiziehen  

bei|zie|hen <st. V.; hat> (bes. südd., österr., schweiz.): hinzuziehen, heranziehen: Literatur für eine Arbeit b.
beiziehen  

[st.V.; hat] (bes. südd., österr., schweiz.): hinzuziehen, heranziehen: Literatur für eine Arbeit b.
beiziehen  

v.
<V.t. 287; hat> jmdn. ~ jmds. Rat, Hilfe, Mitwirkung erbitten, jmdn. zuziehen; einen Arzt ~
['bei|zie·hen]
[ziehe bei, ziehst bei, zieht bei, ziehen bei, zog bei, zogst bei, zogen bei, zogt bei, ziehest bei, ziehet bei, zöge bei, zögest bei, zögst bei, zögen bei, zöget bei, zögt bei, zieh bei, beigezogen, beiziehend]