[ - Collapse All ]
beklagen  

be|kla|gen <sw. V.; hat> [mhd. beklagen, ahd. bic(h)lagōn]:

1.a)(geh.) über einen Verlust, Todesfall Empfindungen des Schmerzes, der Trauer in [lauten] Worten äußern: Menschenleben waren nicht zu b. (es gab keine Toten bei etw.);

b)bedauern; über etw. klagen: den sozialen und politischen Wandel b.



2.<b. + sich> jmdm. gegenüber seine Unzufriedenheit über ein Unrecht o. Ä. klagend äußern.
beklagen  

a) betrauern, beweinen.

b) bedauern, jammern, klagen; (ugs. abwertend): lamentieren; (oft abwertend): bejammern.

[beklagen]
[beklage, beklagst, beklagt, beklagte, beklagtest, beklagten, beklagtet, beklagest, beklaget, beklag, beklagend]

beanstanden, bemängeln, Beschwerde führen, Beschwerden vorbringen, sich beschweren, etwas auszusetzen haben, Klage führen, klagen, Kritik üben; (österr.): beanständen; (ugs.): bemäkeln, herummäkeln, herumnörgeln, rummäkeln; (abwertend): mäkeln, nörgeln; (ugs. abwertend): meckern.
[beklagen, sich]
[sich beklagen, beklage, beklagst, beklagt, beklagte, beklagtest, beklagten, beklagtet, beklagest, beklaget, beklag, beklagend, beklagen sich]
beklagen  

be|kla|gen <sw. V.; hat> [mhd. beklagen, ahd. bic(h)lagōn]:

1.
a)(geh.) über einen Verlust, Todesfall Empfindungen des Schmerzes, der Trauer in [lauten] Worten äußern: Menschenleben waren nicht zu b. (es gab keine Toten bei etw.);

b)bedauern; über etw. klagen: den sozialen und politischen Wandel b.



2.<b. + sich> jmdm. gegenüber seine Unzufriedenheit über ein Unrecht o. Ä. klagend äußern.
beklagen  

[sw.V.; hat] [mhd. beklagen, ahd. bic(h)lagon]: 1. a) (geh.) über einen Verlust, Todesfall Empfindungen des Schmerzes, der Trauer in [lauten] Worten äußern: Menschenleben waren nicht zu b. (es gab keine Toten bei etw.); b) bedauern; über etw. klagen: den sozialen und politischen Wandel b. 2. [b. + sich] jmdm. gegenüber seine Unzufriedenheit über ein Unrecht o.Ä. klagend äußern.
beklagen  

(sich) beklagen, (sich) beschweren, maulen (umgangssprachlich), meckern (umgangssprachlich), mosern (umgangssprachlich), motzen (umgangssprachlich), murren, nölen (umgangssprachlich), nörgeln (umgangssprachlich), quengeln (umgangssprachlich), räsonieren
[beschweren, maulen, meckern, mosern, motzen, murren, nölen, nörgeln, quengeln, räsonieren]
beklagen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> etwas ~ über etwas klagen, etwas bedauern; jmdn. ~ bemitleiden; jmds. Tod ~; einen Verlust ~; Menschenleben sind nicht zu ~ es gab keine Toten;
2 <V. refl.> sich ~ (über) sich beschweren, Klage führen; Sie können sich nicht ~
[be'kla·gen]
[beklage, beklagst, beklagt, beklagen, beklagte, beklagtest, beklagten, beklagtet, beklagest, beklaget, beklag, beklagt, beklagend]