[ - Collapse All ]
bekommen  

be|kọm|men <st. V.> [mhd. bekommen = erhalten, zu etw. kommen; gelangen, ahd. biqueman = (heran)kommen, wiederbekommen]:

1.<hat> a)von jmdm. etw. als Geschenk, Belohnung, Auszeichnung o. Ä. erhalten: Finderlohn b.;

b)jmdm. (als Äquivalent, als Bezahlung o. Ä.) zuteilwerden, (etw., worauf man Anspruch hat) erhalten: Verpflegung b.;

c)jmdm. zugestellt, übermittelt o. ä. werden: Post b.;

d)(als Strafe o. Ä.) hinnehmen müssen; erhalten: Schläge b.;

e)(an einer bestimmten Körperstelle) plötzlich von etw. getroffen werden: einen Stoß, einen Tritt b.;

f)von etw. befallen werden; als Folge einer physischen od. psychischen Veränderung haben: allmählich Hunger b.;

g)sich zuziehen; (3 a); erleiden: einen Herzinfarkt b.;

h)mit etw. rechnen müssen, können: Besuch, Gäste b.;

i)in einen bestimmten Zustand geraten: Löcher, Risse b. (löchrig, rissig werden);

j)jmdm. erteilt werden: du bekommst keine Erlaubnis.



2.<hat> a)(durch eigenes Bemühen) zu etw. kommen; sich verschaffen: keine Arbeit b.; er hat sie, sie haben sich endlich b. (sie sind ein Paar geworden);

b)kaufen können, (gegen Geld) erhalten: das Buch ist nicht mehr zu b.;

c)hervorbringen, entstehen lassen: sie bekommt ein Baby, Kind (ist schwanger); der Hund hat Junge bekommen (geworfen);

d)zu einem bestimmten Verhalten o. Ä. bringen: jmdn. dazu b., die Wahrheit zu sagen;

e)erreichen, dass jmd., etw. in einen bestimmten Zustand versetzt wird: wir werden dich schon wieder gesund b.;

f)erreichen, dass etw. an eine bestimmte Stelle kommt: etw. in den Magen (ugs.; zu essen) b.;

g)(noch zum richtigen Zeitpunkt) erreichen: den Zug, den Bus [noch, nicht mehr] b.



3.<b. + Inf. mit »zu«; hat> a)in den Stand gesetzt werden, die Möglichkeit haben, etw. [zu seinem Nutzen] zu tun: etw. zu sehen b.; er bekam den Ast zu fassen;

b)ertragen müssen: jmds. Hass zu spüren b.



4.<b. + 2. Part.; hat; als Umschreibung des Passivs:> etw. gesagt b.


5.in einer bestimmten Ausführung erhalten <hat>: etw. schriftlich b.


6.jmdm. [nicht] zuträglich sein; [un]günstig für jmdn., etw. sein <ist>: die Kur ist ihm schlecht bekommen.


7.

*es nicht über sich b. <hat> (sich nicht zu einer [für die eigene oder eine andere Person] unangenehmen Handlung entschließen können).
bekommen  


1. a) erhalten, erteilt/gewährt werden, hinnehmen müssen, zugestanden werden; (geh.): bedacht werden, zuteilwerden; (ugs.): kriegen; (geh. veraltend): teilhaftig werden.

b) erhalten, übermittelt werden; (Amtsspr.): zugestellt werden.

2. a) befallen/ergriffen werden, heimgesucht werden.

b) erleiden, sich zuziehen; (ugs.): sich einhandeln.

c) gefasst sein, rechnen müssen mit, zu erwarten haben.

3. a) erhalten, erlangen, erreichen, gewinnen, sich verschaffen.

b) entstehen lassen, hervorbringen.

[bekommen]
[bekomme, bekommst, bekommt, bekam, bekamst, bekamen, bekamt, bekommest, bekommet, bekäme, bekämest, bekämen, bekämet, bekomm, bekommend, bekommener, bekommene, bekommenes, bekommenen, bekommenem, bekommenerer, bekommenere, bekommeneres, bekommeneren, bekommenerem, bekommenster, bekommenste, bekommenstes, bekommensten, bekommenstem]
bekommen  

be|kọm|men <st. V.> [mhd. bekommen = erhalten, zu etw. kommen; gelangen, ahd. biqueman = (heran)kommen, wiederbekommen]:

1.<hat>
a)von jmdm. etw. als Geschenk, Belohnung, Auszeichnung o. Ä. erhalten: Finderlohn b.;

b)jmdm. (als Äquivalent, als Bezahlung o. Ä.) zuteilwerden, (etw., worauf man Anspruch hat) erhalten: Verpflegung b.;

c)jmdm. zugestellt, übermittelt o. ä. werden: Post b.;

d)(als Strafe o. Ä.) hinnehmen müssen; erhalten: Schläge b.;

e)(an einer bestimmten Körperstelle) plötzlich von etw. getroffen werden: einen Stoß, einen Tritt b.;

f)von etw. befallen werden; als Folge einer physischen od. psychischen Veränderung haben: allmählich Hunger b.;

g)sich zuziehen; (3 a)erleiden: einen Herzinfarkt b.;

h)mit etw. rechnen müssen, können: Besuch, Gäste b.;

i)in einen bestimmten Zustand geraten: Löcher, Risse b. (löchrig, rissig werden);

j)jmdm. erteilt werden: du bekommst keine Erlaubnis.



2.<hat>
a)(durch eigenes Bemühen) zu etw. kommen; sich verschaffen: keine Arbeit b.; er hat sie, sie haben sich endlich b. (sie sind ein Paar geworden);

b)kaufen können, (gegen Geld) erhalten: das Buch ist nicht mehr zu b.;

c)hervorbringen, entstehen lassen: sie bekommt ein Baby, Kind (ist schwanger); der Hund hat Junge bekommen (geworfen);

d)zu einem bestimmten Verhalten o. Ä. bringen: jmdn. dazu b., die Wahrheit zu sagen;

e)erreichen, dass jmd., etw. in einen bestimmten Zustand versetzt wird: wir werden dich schon wieder gesund b.;

f)erreichen, dass etw. an eine bestimmte Stelle kommt: etw. in den Magen (ugs.; zu essen) b.;

g)(noch zum richtigen Zeitpunkt) erreichen: den Zug, den Bus [noch, nicht mehr] b.



3.<b. + Inf. mit »zu«; hat>
a)in den Stand gesetzt werden, die Möglichkeit haben, etw. [zu seinem Nutzen] zu tun: etw. zu sehen b.; er bekam den Ast zu fassen;

b)ertragen müssen: jmds. Hass zu spüren b.



4.<b. + 2. Part.; hat; als Umschreibung des Passivs:> etw. gesagt b.


5.in einer bestimmten Ausführung erhalten <hat>: etw. schriftlich b.


6.jmdm. [nicht] zuträglich sein; [un]günstig für jmdn., etw. sein <ist>: die Kur ist ihm schlecht bekommen.


7.

*es nicht über sich b. <hat> (sich nicht zu einer [für die eigene oder eine andere Person] unangenehmen Handlung entschließen können).
bekommen  

[st.V.] [mhd. bekommen = erhalten, zu etw. kommen; gelangen, ahd. biqueman = (heran)kommen, wiederbekommen]: 1. [hat] a) von jmdm. etw. als Geschenk, Belohnung, Auszeichnung o.Ä. erhalten: Finderlohn b.; b) jmdm. (als Äquivalent, als Bezahlung o.Ä.) zuteil werden, (etw., worauf man Anspruch hat) erhalten: Verpflegung b.; c) jmdm. zugestellt, übermittelt o.ä. werden: Post b.; d) (als Strafe o.Ä.) hinnehmen müssen; erhalten: Schläge b.; e) (an einer bestimmten Körperstelle) plötzlich von etw. getroffen werden: einen Stoß, einen Tritt b.; f) von etw. befallen werden; als Folge einer physischen od. psychischen Veränderung haben: allmählich Hunger b.; g) sich zuziehen (3 a); erleiden: einen Herzinfarkt b.; h) mit etw. rechnen müssen, können: Besuch, Gäste b.; i) in einen bestimmten Zustand geraten: Löcher, Risse b. (löchrig, rissig werden); j) jmdm. erteilt werden: du bekommst keine Erlaubnis. 2. [hat] a) (durch eigenes Bemühen) zu etw. kommen; sich verschaffen: keine Arbeit b.; er hat sie, sie haben sich endlich b. (geheiratet); b) kaufen können, (gegen Geld) erhalten: das Buch ist nicht mehr zu b.; c) hervorbringen, entstehen lassen: sie bekommt ein Baby, Kind (ist schwanger); der Hund hat Junge bekommen (geworfen); d) zu einem bestimmten Verhalten o.Ä. bringen: jmdn. dazu b., die Wahrheit zu sagen; e) erreichen, dass jmd., etw. in einen bestimmten Zustand versetzt wird: wir werden dich schon wieder gesund b.; f) erreichen, dass etw. an eine bestimmte Stelle kommt: etw. in den Magen (ugs.; zu essen) b.; g) (noch zum richtigen Zeitpunkt) erreichen: den Zug, den Bus [noch, nicht mehr] b. 3. [b. + Inf. mit ?zu?; hat] a) in den Stand gesetzt werden, die Möglichkeit haben, etw. [zu seinem Nutzen] zu tun: etw. zu sehen b.; er bekam den Ast zu fassen; b) ertragen müssen: jmds. Hass zu spüren b. 4. [b. + 2.Part.; hat; als Umschreibung des Passivs:] etw. gesagt b. 5. in einer bestimmten Ausführung erhalten [hat]: etw. schriftlich b. 6. jmdm. [nicht] zuträglich sein; [un]günstig für jmdn., etw. sein [ist]: die Kur ist ihm schlecht bekommen. 7. *es nicht über sich b. [hat] (sich nicht zu einer [für die eigene oder eine andere Person] unangenehmen Handlung entschließen können).
bekommen  

bekommen, beziehen, empfangen, entgegennehmen, ergattern (umgangssprachlich), erhalten, erlangen, erreichen, in den Besitz kommen, in Empfang nehmen, kriegen (umgangssprachlich)
[beziehen, empfangen, entgegennehmen, ergattern, erhalten, erlangen, erreichen, in den Besitz kommen, in Empfang nehmen, kriegen]
bekommen  

adj.
<V. 170>
I <V.t.; hat>
1 erlangen, erreichen, erhalten; sich zuziehen (Schnupfen)
2 ;Angst ~; (keine) Antwort ~; einen Bauch ~ dick werden; Besuch ~; einen Brief ~; die Erlaubnis ~ (etwas zu tun); Farbe ~ allmählich gesünder, frischer aussehen; Gehalt, Geld ~; graue Haare ~; Herzklopfen ~; Hunger ~ hungrig werden; wir ~ Kälte es wird kälter werden; sie bekommt ein Kind sie erwartet ein K., ist schwanger; sie hat ein Kind ~ sie hat ein K. geboren, zur Welt gebracht; eine Krankheit ~ erkranken (an); Lust ~, etwas zu tun; ich bekomme noch drei Mark; die Masern ~ an M. erkranken; die Mitteilung ~, dass …; eine Nachricht ~; die Mauer bekommt Risse; Schläge ~; einen Schrecken ~; er hat seinen Teil ~; Übung (im Autofahren o.Ä.) ~; vier Wochen Urlaub ~; (telefon.) Verbindung ~; wir ~ anderes Wetter das Wetter wird sich ändern; einen Wutanfall ~; Zähne ~
3 ich habe das Buch geborgt ~ jmd. hat es mir geborgt; was kann ich zu essen ~?; du wirst es noch zu hören ~; dort bekommt man alles zu kaufen; etwas geschenkt ~; ich habe nichts davon zu sehen ~ ich habe nichts davon sehen können, man hat mir nichts gezeigt; kann ich etwas anderes zu tun ~? eine andere Arbeit; wir ~ es zugeschickt es wird uns zugeschickt;
4 ich habe die Arbeit nicht fertig ~ ich bin nicht fertig geworden, <auch> ich habe die A. nicht zustande gebracht; er bekommt es fertig und erscheint mitten in der Nacht bei uns er ist imstande, ist so unverfroren; ich habe die Sache satt ~ bin der Sache überdrüssig (geworden);
5 etwas od. jmdn. in seine Gewalt ~ sich einer Sache od. einer Person bemächtigen; ich bekomme es allmählich mit der Angst <umg.> ich bekomme allmählich Angst, werde ängstlich; ~ Sie schon? (Frage der Verkäuferin) werden Sie schon bedient?; danke, ich bekomme schon!ich werde schon bedient; es sind keine Eintrittskarten mehr zu ~
6 was ~ Sie? was habe ich zu zahlen?, was bin ich Ihnen schuldig?; was ~ Sie bitte? (Frage der Verkäuferin) was wünschen Sie?, was möchten Sie kaufen?;
II <V.i.; ist> bekömmlich sein, gut tun
8 es bekommt mir ich vertrage es; das Essen ist mir nicht ~
9 es bekommt mir gut, schlecht ich vertrage es gut, schlecht; ist Ihnen der gestrige Abend gut ~?; der Klimawechsel ist mir schlecht ~; wohl bekomm's (Wunsch beim Essen od. Trinken);
[be'kom·men]
[bekomme, bekommst, bekommt, bekommen, bekam, bekamst, bekamen, bekamt, bekommest, bekommet, bekäme, bekämest, bekämen, bekämet, bekomm, bekommend, bekommener, bekommene, bekommenes, bekommenen, bekommenem, bekommenerer, bekommenere, bekommeneres, bekommeneren, bekommenerem, bekommenster, bekommenste, bekommenstes, bekommensten, bekommenstem]