[ - Collapse All ]
belächeln  

be|lạ̈|cheln <sw. V.; hat>: über jmdn., etw. lächeln; jmdn., etw. mit [spöttischem od. nachsichtigem] Lächeln betrachten: der alte Mann wird allgemein belächelt; eine Antwort als naiv b.
belächeln  

be|lạ̈|cheln
belächeln  

sich amüsieren, bespötteln, lächeln, sich lustig machen.
[belächeln]
[belächle, belächele, belächelst, belächelt, belächelte, belächeltest, belächelten, belächeltet, belächelnd, belaecheln]
belächeln  

be|lạ̈|cheln <sw. V.; hat>: über jmdn., etw. lächeln; jmdn., etw. mit [spöttischem od. nachsichtigem] Lächeln betrachten: der alte Mann wird allgemein belächelt; eine Antwort als naiv b.
belächeln  

v.
<V.t.; hat> etwas od. jmdn. ~ über etwas od. jmdn. lächeln;
[be'lä·cheln]
[belächle, belächele, belächelst, belächelt, belächeln, belächelte, belächeltest, belächelten, belächeltet, belächelt, belächelnd]