[ - Collapse All ]
Belag  

Be|lag, der; -[e]s, Beläge:

1.dünne Schicht, mit der etw. überzogen ist, die sich auf etw. gebildet hat: altes Kupfer mit grünlichem B.


2.Auflage, feste Schicht, die auf etw. gelegt, befestigt wird: die Bremsen brauchen neue Beläge.


3.a)etwas, womit Brot, Brötchen o. Ä. 1belegt (1 c) wird, z. B. Wurst, Käse;

b)aufgelegte, bedeckende u. füllende Masse (z. B. Obst) bei Torten o. Ä.

Belag  

Be|lag, der; -[e]s, ...läge
Belag  


1. Beschlag, Haut, Schicht, Überzug.

2. Auflage, Beschichtung, Schicht.

3. a) Aufstrich, Brotaufstrich, Brotbelag; (ugs. scherzh.): Schmierage, Schmieralien; (landsch.): Schmiere.

b) Kuchenbelag, Tortenbelag.

[Belag]
[Belages, Belags, Belage, Beläge, Belägen]
Belag  

Be|lag, der; -[e]s, Beläge:

1.dünne Schicht, mit der etw. überzogen ist, die sich auf etw. gebildet hat: altes Kupfer mit grünlichem B.


2.Auflage, feste Schicht, die auf etw. gelegt, befestigt wird: die Bremsen brauchen neue Beläge.


3.
a)etwas, womit Brot, Brötchen o. Ä. 1belegt (1 c) wird, z. B. Wurst, Käse;

b)aufgelegte, bedeckende u. füllende Masse (z. B. Obst) bei Torten o. Ä.

Belag  

Belag, Film, Schicht, Vergütung
[Film, Schicht, Vergütung]
Belag  

n.
<m. 1u> dünne Schicht, dünner Überzug; Aufstrich, Aufschnitt auf dem Brot (Brot~); ~ auf der Fensterscheibe, auf dem Spiegel; einen ~ auf den Mandeln, auf der Zunge haben <Med.> ~ aus Brettern, Steinen (auf dem Boden) [legen]
[Be'lag]
[Belages, Belags, Belage, Beläge, Belägen]