[ - Collapse All ]
belauschen  

be|lau|schen <sw. V.; hat>:
a) heimlich und sehr aufmerksam Geräusche, jmds. Äußerungen verfolgen, versteckt mithören: man hat unser Gespräch belauscht; sich [gegenseitig]/(geh.:) einander b.;

b)forschend beobachten, zu erfassen suchen: die Tierwelt b.
belauschen  

be|lau|schen
belauschen  

behorchen, hinhorchen, horchen, lauschen, mithören, nachlauschen; (ugs.): die Ohren spitzen, lange Ohren machen.
[belauschen]
[belausche, belauschst, belauscht, belauschte, belauschtest, belauschten, belauschtet, belauschest, belauschet, belausch, belauschend]
belauschen  

be|lau|schen <sw. V.; hat>:
a) heimlich und sehr aufmerksam Geräusche, jmds. Äußerungen verfolgen, versteckt mithören: man hat unser Gespräch belauscht; sich [gegenseitig]/(geh.:) einander b.;

b)forschend beobachten, zu erfassen suchen: die Tierwelt b.
belauschen  

[sw.V.; hat]: a) heimlich und sehr aufmerksam Geräusche, jmds. Äußerungen verfolgen, versteckt mithören: man hat unser Gespräch belauscht; sich [gegenseitig]/(geh.:) einander b.; b) forschend beobachten, zu erfassen suchen: die Tierwelt b.
belauschen  

abhören, belauschen, jemanden bespitzeln, lauschen, nachspionieren
[abhören, jemanden bespitzeln, lauschen, nachspionieren]
belauschen  

v.
<V.t.; hat> heimlich anhören; jmdn. ~; ein Gespräch ~
[be'lau·schen]
[belausche, belauschst, belauscht, belauschen, belauschte, belauschtest, belauschten, belauschtet, belauschest, belauschet, belausch, belauscht, belauschend]