[ - Collapse All ]
beliebig  

be|lie|big <Adj.> [urspr. = angenehm, dann angelehnt an ↑ Belieben ]:
a)nach Belieben herausgegriffen o. Ä.; irgendein: eine -e Menge; ein -es Beispiel; etwas Beliebiges;

b)nach Belieben, nach Gutdünken: eine b. große Zahl.
beliebig  

a) allgemein, irgendein..., irgendwelch..., unbestimmt.

b) nach Belieben/Gutdünken, wahllos, willkürlich; (bildungsspr.): ad libitum, arbiträr.

[beliebig]
[beliebiger, beliebige, beliebiges, beliebigen, beliebigem, beliebigerer, beliebigere, beliebigeres, beliebigeren, beliebigerem, beliebigster, beliebigste, beliebigstes, beliebigsten, beliebigstem]
beliebig  

be|lie|big <Adj.> [urspr. = angenehm, dann angelehnt an ↑ Belieben]:
a)nach Belieben herausgegriffen o. Ä.; irgendein: eine -e Menge; ein -es Beispiel; etwas Beliebiges;

b)nach Belieben, nach Gutdünken: eine b. große Zahl.
beliebig  

Adj. [urspr. = angenehm, dann angelehnt an Belieben]: a) nach Belieben herausgegriffen o.Ä.; irgendein: eine -e Menge; ein -es Beispiel; etwas Beliebiges; b) nach Belieben, nach Gutdünken: eine b. große Zahl.
beliebig  

adj.
1 <Adj.> irgendein; jeder ~e/ Beliebige irgendeiner, jeder; du kannst jeden ~en/ Beliebigen fragen; ein ~es Beispiel herausgreifen; ein ~er Gegenstand; einen ~en Zuhörer bitten, auf die Bühne zu kommen
2 <Adv.> nach Wunsch, nach Wahl, wunschgemäß; du kannst hier ~ spazieren gehen; ~ lange, ~ viel, ~ oft
[be'lie·big]
[beliebiger, beliebige, beliebiges, beliebigen, beliebigem, beliebigerer, beliebigere, beliebigeres, beliebigeren, beliebigerem, beliebigster, beliebigste, beliebigstes, beliebigsten, beliebigstem]