[ - Collapse All ]
bemerken  

be|mẹr|ken <sw. V.; hat> [mhd. bemerken = beobachten]:

1.a)wahrnehmen, entdecken, erkennen: wir bemerkten nicht seine Unsicherheit;

b)(selten) mit Interesse Kenntnis von etw. nehmen.



2.äußern, [kurz] sagen, einwerfen: nebenbei bemerkt, der Wein ist gut.
bemerken  

Be|mẹr|ken, das; -s; mit dem Bemerkenbe|mẹr|ken
bemerken  


1. entdecken, erkennen, feststellen, mitbekommen, Notiz nehmen, registrieren, spüren, wahrnehmen, zur Kenntnis nehmen; (geh.): erspüren, gewahren, gewahr werden; (bildungsspr.): konstatieren; (ugs.): den Braten/Lunte riechen, spitzkriegen, von etw. Wind bekommen; (bayr., österr. ugs.): gneißen; (Philos., Psych.): perzipieren.

2. ausdrücken, äußern, einfließen lassen, einwerfen, erwähnen, feststellen, formulieren, sagen, von sich geben, zum Ausdruck bringen; (geh.): kundtun.

[bemerken]
[bemerke, bemerkst, bemerkt, bemerkte, bemerktest, bemerkten, bemerktet, bemerkest, bemerket, bemerk, bemerkend]
bemerken  

be|mẹr|ken <sw. V.; hat> [mhd. bemerken = beobachten]:

1.
a)wahrnehmen, entdecken, erkennen: wir bemerkten nicht seine Unsicherheit;

b)(selten) mit Interesse Kenntnis von etw. nehmen.



2.äußern, [kurz] sagen, einwerfen: nebenbei bemerkt, der Wein ist gut.
bemerken  

[sw.V.; hat] [mhd. bemerken = beobachten]: 1. a) wahrnehmen, entdecken, erkennen: wir bemerkten nicht seine Unsicherheit; b) (selten) mit Interesse Kenntnis von etw. nehmen. 2. äußern, [kurz] sagen, einwerfen: nebenbei bemerkt, der Wein ist gut.
bemerken  

bemerken, erfassen, feststellen, registrieren
[erfassen, feststellen, registrieren]
bemerken  

v.
<V.t.; hat> wahrnehmen, sehen, hören, entdecken; Notiz nehmen von; äußern, sagen; „…“, bemerkte er; ich bemerkte ein leises Geräusch, eine Bewegung im Gebüsch; einen Schaden rechtzeitig, zu spät ~; jmdn. nicht ~ jmdn. nicht sehen, <auch> nicht sehen wollen, übersehen; ich möchte dazu ~, dass …; haben Sie noch etwas dazu zu ~?; nebenbei bemerkt, ich habe ihn gar nicht gesehen; er tat den Einwand mit dem Bemerken ab, er sei unwichtig mit der Bemerkung, Äußerung;
[be'mer·ken]
[bemerke, bemerkst, bemerkt, bemerken, bemerkte, bemerktest, bemerkten, bemerktet, bemerkest, bemerket, bemerk, bemerkt, bemerkend]