[ - Collapse All ]
benetzen  

be|nẹt|zen <sw. V.; hat> (geh.): leicht befeuchten, anfeuchten: die Lippen b.; ein von Tränen benetztes Gesicht.
benetzen  

be|nẹt|zen (geh.)
benetzen  

anfeuchten, befeuchten; (geh.): netzen.
[benetzen]
[benetze, benetzt, benetzte, benetztest, benetzten, benetztet, benetzest, benetzet, benetz, gebenetzt, benetzend]
benetzen  

be|nẹt|zen <sw. V.; hat> (geh.): leicht befeuchten, anfeuchten: die Lippen b.; ein von Tränen benetztes Gesicht.
benetzen  

[sw.V.; hat] (geh.): leicht befeuchten, anfeuchten: die Lippen b.; ein von Tränen benetztes Gesicht.
benetzen  

v.
<V.t.; hat> befeuchten, nass machen, bespülen, bespritzen; netzen, feste Körper mit einem dünnen Flüssigkeitsfilm überziehen
[be'net·zen]
[benetze, benetzt, benetzen, benetzte, benetztest, benetzten, benetztet, benetzest, benetzet, benetz, gebenetzt, benetzend]