[ - Collapse All ]
beredt  

be|redt <Adj.> [mhd. beredet]: redegewandt, etw. auf überzeugende Weise darlegend; eloquent: die Ministerin ist sehr b.; die Ruinen sind ein -es Zeugnis vergangener Größe (sagen sehr viel aus über vergangene Zeiten, bezeugen eindrucksvoll vergangene Zeiten); -e (ausdrucksvolle) Gesten.
beredt  

be|redt
beredt  

a) beredsam, gesprächig, kommunikativ, mitteilsam, redegewaltig, redegewandt, schlagfertig, sprachgewandt, wortgewandt, zungenfertig; (bildungsspr.): eloquent; (ugs.): nicht auf den Mund gefallen; (abwertend): geschwätzig; (oft abwertend): redselig.

b) anschaulich, ausdrucksvoll, bedeutend, bedeutungsvoll, beeindruckend, deutlich, eindrucksvoll, sprechend, überzeugend, vielsagend.

[beredt]
[beredter, beredte, beredtes, beredten, beredtem]
beredt  

be|redt <Adj.> [mhd. beredet]: redegewandt, etw. auf überzeugende Weise darlegend; eloquent: die Ministerin ist sehr b.; die Ruinen sind ein -es Zeugnis vergangener Größe (sagen sehr viel aus über vergangene Zeiten, bezeugen eindrucksvoll vergangene Zeiten); -e (ausdrucksvolle) Gesten.
beredt  

Adj. [mhd. beredet]: redegewandt, etw. auf überzeugende Weise darlegend; eloquent: der Minister ist sehr b.; Ü die Ruinen sind ein -es Zeugnis vergangener Größe (sagen sehr viel aus über vergangene Zeiten, bezeugen eindrucksvoll vergangene Zeiten); -e (ausdrucksvolle) Gesten.
beredt  

adj.
<Adj.> redegewandt, viel redend, viele Worte machend; <fig.> eindringlich, ausdrucksvoll, vielsagend; ein ~es Schweigen; diese Tat ist ein ~es Zeugnis für seine Freundschaft und Güte [<mhd. beredet; reden]
[be'redt]
[beredter, beredte, beredtes, beredten, beredtem]