[ - Collapse All ]
Berg  

2Bẹrg, der; -[e]s, -e [mhd. berc, ahd. berg, eigtl. = der Hohe]:

1.größere Erhebung im Gelände: ein hoher, steiler B.; vor ihnen ragte ein B. auf; blaue -e (in einem Dunstschleier liegende Bergspitzen); ein Feuer speiender B. (geh.; tätiger Vulkan); bewaldete -e; die -e (Bergspitzen) sind in Wolken gehüllt; einen B. besteigen, bezwingen; den B. hinuntersteigen; Spitze des -es; auf einen B. klettern; die Fahrt ging über B. und Tal (bergauf u. bergab); wenn der B. nicht zum Propheten kommen will, muss der Prophet zum -e gehen (einer muss den ersten Schritt tun; der Spruch geht auf eine orientalische Quelle zurück);

*jmdm. goldene -e versprechen (jmdm. große Versprechungen machen, die man nicht einhalten kann; jmdm. etw. vorgaukeln); -e versetzen [können] (bibl.; Wunder vollbringen, unmöglich Scheinendes schaffen): der Glaube versetzt -e; mit etw. [nicht] hinter dem B. halten (etw. Wesentliches [nicht] verschweigen; urspr. milit.; von Truppen od. Geschützen, die hinter einem Berg dem Blick des Gegners entzogen waren); [noch nicht] über den B. sein (ugs.; die größte Schwierigkeit, die Krise [noch nicht] überstanden haben); [längst] über alle -e sein (ugs.; längst entkommen, schon weit weg sein).


2.<Pl.> Gebirge: in die -e fahren; über den -en zieht ein Wetter auf.


3.große Masse, Haufen: ein B. von Schnee; -e von Abfall; über einem B./über -en von Akten sitzen.


4.<Pl.> (Bergbau) nicht erzhaltige Gesteinsbrocken: die -e wegräumen.
Berg  

Bẹrg, der; -[e]s, -e; zu Berg[e] fahren; die Haare stehen einem zu Berg[e] (ugs.)

Bẹrg (früheres Großherzogtum)

Bẹrg, Alban (österr. Komponist)
Berg  


1. Anhöhe, Bergkegel, Bergrücken, Erhebung, Gipfel, Höhe, Hügel; (österr.): Mugl; (südd., österr., schweiz.): Bühel, Bühl; (ugs.): Buckel.

2. Anhäufung, Ansammlung, Flut, Fülle, große Zahl, Lawine, Masse, Menge, Reihe, Stapel, Stoß, Turm, Vielzahl; (ugs.): Haufen, Ladung, Schwung; (emotional verstärkend): Unmenge, Unzahl; (ugs. emotional verstärkend): Unmasse; (abwertend): Wust; (landsch. salopp): Wucht.

[Berg]
[Berges, Bergs, Berge, Bergen]
Berg  

2Bẹrg, der; -[e]s, -e [mhd. berc, ahd. berg, eigtl. = der Hohe]:

1.größere Erhebung im Gelände: ein hoher, steiler B.; vor ihnen ragte ein B. auf; blaue -e (in einem Dunstschleier liegende Bergspitzen); ein Feuer speiender B. (geh.; tätiger Vulkan); bewaldete -e; die -e (Bergspitzen) sind in Wolken gehüllt; einen B. besteigen, bezwingen; den B. hinuntersteigen; Spitze des -es; auf einen B. klettern; die Fahrt ging über B. und Tal (bergauf u. bergab); wenn der B. nicht zum Propheten kommen will, muss der Prophet zum -e gehen (einer muss den ersten Schritt tun; der Spruch geht auf eine orientalische Quelle zurück);

*jmdm. goldene -e versprechen (jmdm. große Versprechungen machen, die man nicht einhalten kann; jmdm. etw. vorgaukeln); -e versetzen [können] (bibl.; Wunder vollbringen, unmöglich Scheinendes schaffen): der Glaube versetzt -e; mit etw. [nicht] hinter dem B. halten (etw. Wesentliches [nicht] verschweigen; urspr. milit.; von Truppen od. Geschützen, die hinter einem Berg dem Blick des Gegners entzogen waren); [noch nicht] über den B. sein (ugs.; die größte Schwierigkeit, die Krise [noch nicht] überstanden haben); [längst] über alle -e sein (ugs.; längst entkommen, schon weit weg sein).


2.<Pl.> Gebirge: in die -e fahren; über den -en zieht ein Wetter auf.


3.große Masse, Haufen: ein B. von Schnee; -e von Abfall; über einem B./über -en von Akten sitzen.


4.<Pl.> (Bergbau) nicht erzhaltige Gesteinsbrocken: die -e wegräumen.
Berg  

Berg, Höhe
[Höhe]
Berg  

n.
<m. 1>
1 deutlich sichtbare, größere Geländeerhebung; ~e <Pl.; Bgb.> taubes Gestein; <fig.> große Menge
2 ;ein ~ (von) Arbeit <fig.> einen ~ Briefe zu beantworten haben <fig.> ~ und Tal
3 ;einen ~ besteigen; die ~e (oder: Berg u. Tal) kommen nicht zusammen, wohl aber die Menschen; wenn der ~ nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet wohl zum ~e kommen man muss sich selbst bemühen od. den ersten Schritt tun; der ~ kreißt und gebiert eine Maus der große Aufwand hat ein lächerlich kleines Ergebnis; der Glaube kann ~e versetzen
4 jmdm. goldene Berge versprechen großartige Dinge;
5 dastehen wie der Ochs am ~e <fig.> ratlos sein; auf einen ~ steigen; mit etwas hinter dem ~e halten etwas verheimlichen; hinter dem ~ wohnen auch Leute es gibt noch andere Leute, die etwas vermögen, andere können auch etwas; in die ~e fahren, reisen ins Gebirge; der Kranke ist über den ~ der K. hat das Schlimmste hinter sich; wir sind mit den Schwierigkeiten noch nicht über den ~ das Schwerste (Schlimmste) steht uns noch bevor; er ist über alle ~e er ist fort, ist geflohen; die Haare standen ihm zu ~e <fig.> sein Haar sträubte sich (vor Schreck); [<ahd. berg <germ. *berga- <idg. *bhergho-; verwandt mit Burg]
[Berg]
[Berges, Bergs, Berge, Bergen]