[ - Collapse All ]
Beruf  

Be|ruf, der; -[e]s, -e [mhd. beruof = Leumund, von Luther gebraucht für »Berufung« (für griech. klẽsis, lat. vocatio), dann auch für »Stand u. Amt des Menschen in der Welt«, zu ↑ berufen ]:

1.[erlernte] Arbeit, Tätigkeit, mit der jmd. sein Geld verdient; Erwerbstätigkeit: ein kaufmännischer B.; einen B. ergreifen, ausüben; du hast deinen B. verfehlt (auch scherzh.; hast besondere Fähigkeiten auf einem nicht zu deinem Beruf gehörenden Gebiet); seinem B. (der Berufsarbeit) nachgehen; sich in seinem B. wohlfühlen; sie steht seit zwanzig Jahren im B. (ist seit zwanzig Jahren berufstätig); er ist von B. Bäcker (hat den Beruf des Bäckers erlernt); etw. von -s wegen tun.


2.(geh. veraltend) Berufung, (2), innere Bestimmung.
Beruf  

Be|ruf, der; -[e]s, -e
Beruf  


1. Amt, Anstellung, Arbeit, Arbeitsfeld, Arbeitsgebiet, Beschäftigung, Broterwerb, Dienst, Erwerbstätigkeit, Gewerbe, Handwerk, Metier, Position, Posten, Stelle, Stellung, Tätigkeit; (ugs.): Job; (österr., sonst veraltend): Profession.

2. Berufung, Bestimmung.

[Beruf]
[Berufes, Berufs, Berufe, Berufen]
Beruf  

Be|ruf, der; -[e]s, -e [mhd. beruof = Leumund, von Luther gebraucht für »Berufung« (für griech. klẽsis, lat. vocatio), dann auch für »Stand u. Amt des Menschen in der Welt«, zu ↑ berufen ]:

1.[erlernte] Arbeit, Tätigkeit, mit der jmd. sein Geld verdient; Erwerbstätigkeit: ein kaufmännischer B.; einen B. ergreifen, ausüben; du hast deinen B. verfehlt (auch scherzh.; hast besondere Fähigkeiten auf einem nicht zu deinem Beruf gehörenden Gebiet); seinem B. (der Berufsarbeit) nachgehen; sich in seinem B. wohlfühlen; sie steht seit zwanzig Jahren im B. (ist seit zwanzig Jahren berufstätig); er ist von B. Bäcker (hat den Beruf des Bäckers erlernt); etw. von -s wegen tun.


2.(geh. veraltend) Berufung, (2)innere Bestimmung.
Beruf  

Beruf, Fachgebiet, Metier, Profession
[Fachgebiet, Metier, Profession]
Beruf  

n.
<m. 1>
1 Berufung, innere Bestimmung, Aufgabe, Sendung; gewerbl. ausgeübte od. auszuübende Tätigkeit, Erwerb des Lebensunterhaltes, Zugehörigkeit zu einem Erwerbszweig
2 ;einen ~ ausüben, erlernen; einen ~ ergreifen; seinem ~ nachgehen
3 ;ausgeübter, erlernter ~; keinen festen ~ haben
4 ;er ist von ~ Lehrer; was sind Sie von ~?; den ~ zum Arzt, Lehrer, Maler, Musiker in sich fühlen [rufen]
[Be'ruf]
[Berufes, Berufs, Berufe, Berufen]