[ - Collapse All ]
Beryll  

Be|rỵll der; -[e]s, -e <drawid.-mittelind.-gr.-lat.>: häufig als Schmuckstein verwendetes Mineral
Beryll  

Be|rỵll, der; -s, -e [lat. beryllus < griech. bḗryllos < mind. vēruliya, vēluriya, vermutlich nach der südind. Stadt Belur; vgl. Brille ]: häufig als Schmuckstein verwendetes, in reinem Zustand glasklares, farbloses, oft gelbliches Mineral, das je nach Gehalt an bestimmten Stoffen auch in Gestalt von Kristallen verschiedener Färbung auftreten kann.
Beryll  

Be|rỵll, der; -[e]s, -e <griech.> (ein Edelstein)
Beryll  

Be|rỵll, der; -s, -e [lat. beryllus < griech. bḗryllos < mind. vēruliya, vēluriya, vermutlich nach der südind. Stadt Belur; vgl. Brille]: häufig als Schmuckstein verwendetes, in reinem Zustand glasklares, farbloses, oft gelbliches Mineral, das je nach Gehalt an bestimmten Stoffen auch in Gestalt von Kristallen verschiedener Färbung auftreten kann.
Beryll  

<m. 1> Edelstein, ein durchsichtiges od. durchscheinendes Mineral, chem. Beryllium-Aluminium-Silicat, Formel: Be<sub>3</sub>Al<sub>2</sub>(Si<sub>6</sub>O<sub>1</sub><sub>8</sub>) [<grch. beryllos <Sanskrit waidûrya „Meerwasserstein, Meergrünstein“; Brille]
[Be'ryll]