[ - Collapse All ]
bescheuert  

be|scheu|ert <Adj.> [zu ugs. scheuern = prügeln, eigtl. = jmdn. so lange prügeln, bis er den Verstand verloren hat] (salopp):
a) nicht recht bei Verstand: du bist wohl bescheuert!;

b)ärgerlich, unerfreulich: eine -e Mitteilung.
bescheuert  

be|scheu|ert (derb für nicht bei Verstand; ärgerlich, lästig)
bescheuert  

ärgerlich, unerfreulich; (ugs.): blöd, doof, dumm; (salopp): behämmert, bekloppt, beknackt.
[bescheuert]
bescheuert  

be|scheu|ert <Adj.> [zu ugs. scheuern = prügeln, eigtl. = jmdn. so lange prügeln, bis er den Verstand verloren hat] (salopp):
a) nicht recht bei Verstand: du bist wohl bescheuert!;

b)ärgerlich, unerfreulich: eine -e Mitteilung.
bescheuert  

Adj. [zu ugs. scheuern= prügeln, eigtl.= jmdn. so lange prügeln, bis er den Verstand verloren hat] (salopp): a) nicht recht bei Verstand; verrückt: er ist etwas b.; b) ärgerlich, unerfreulich: eine -e Mitteilung.
bescheuert  

bescheuert (derb), beschränkt (umgangssprachlich), doof (umgangssprachlich), dusselig (umgangssprachlich)
[beschränkt, doof, dusselig]
bescheuert  

adj.
<Adj.; derb> dumm, einfältig
[be'scheu·ert]
[bescheuerter, bescheuerte, bescheuertes, bescheuerten, bescheuertem, bescheuerterer, bescheuertere, bescheuerteres, bescheuerteren, bescheuerterem, bescheuertester, bescheuerteste, bescheuertestes, bescheuertesten, bescheuertestem]