[ - Collapse All ]
beschirmen  

be|schịr|men <st. V.; hat> [mhd. beschirmen] (geh.):
a) beschützen: möge Gott euch b.!;

b)etw. wie einen Schirm über etw. ausbreiten: die Augen mit der Hand b.;

c)mit einem Lampenschirm versehen;

d)behüten, bewachen.
beschirmen  

be|schịr|men
beschirmen  

be|schịr|men <st. V.; hat> [mhd. beschirmen] (geh.):
a) beschützen: möge Gott euch b.!;

b)etw. wie einen Schirm über etw. ausbreiten: die Augen mit der Hand b.;

c)mit einem Lampenschirm versehen;

d)behüten, bewachen.
beschirmen  

[st.V.; hat] [mhd. beschirmen] (geh.): a) beschützen: möge Gott euch b.!; b) etw. wie einen Schirm über etw. ausbreiten: die Augen mit der Hand b.; c) mit einem Lampenschirm versehen; d) behüten, bewachen.
beschirmen  

beschützen, beschirmen, bewahren
[beschützen, bewahren]
beschirmen  

v.
<V.t.; hat; poet.> beschützen, verteidigen; jmdn. vor etwas ~ bewahren;
[be'schir·men]
[beschirme, beschirmst, beschirmt, beschirmen, beschirmte, beschirmtest, beschirmten, beschirmtet, beschirmest, beschirmet, beschirm, beschirmt, beschirmend]