[ - Collapse All ]
beschissen  

be|schịs|sen:

1.↑ bescheißen .


2. <Adj.> (salopp) sehr schlecht; sehr unerfreulich: es geht ihm b.
beschissen  

be|schịs|sen (derb für sehr schlecht); vgl. bescheißen
beschissen  

desaströs, katastrophal, sehr schlecht; (ugs.): mies, unter aller Kanone, unter aller Kritik; (emotional): miserabel; (ugs. abwertend): lausig; (salopp abwertend): hundsmiserabel, saumäßig; (derb abwertend): scheiße, unter aller Sau; (ugs. verhüll.): bescheiden.
[beschissen]
[beschissener, beschissene, beschissenes, beschissenen, beschissenem, beschissenerer, beschissenere, beschisseneres, beschisseneren, beschissenerem, beschissenster, beschissenste, beschissenstes, beschissensten, beschissenstem]
beschissen  

be|schịs|sen:

1.↑ bescheißen.


2. <Adj.> (salopp) sehr schlecht; sehr unerfreulich: es geht ihm b.
beschissen  

adj.
<Adj.; vulg.> sehr unangenehm; es ist ~!; eine ~e Sache
[be'schis·sen]
[beschissener, beschissene, beschissenes, beschissenen, beschissenem, beschissenerer, beschissenere, beschisseneres, beschisseneren, beschissenerem, beschissenster, beschissenste, beschissenstes, beschissensten, beschissenstem]