[ - Collapse All ]
beschreiten  

be|schrei|ten <st. V.; hat> (geh.): (einen Weg, eine Richtung) schreitend gehen, einschlagen (7) : er beschritt den markierten Pfad zum See; neue Wege b. (eigene Gedankengänge entwickeln, anders vorgehen od. gestalten als bisher üblich); den Rechtsweg b.
beschreiten  

be|schrei|ten (geh.)
beschreiten  

be|schrei|ten <st. V.; hat> (geh.): (einen Weg, eine Richtung) schreitend gehen, einschlagen (7): er beschritt den markierten Pfad zum See; neue Wege b. (eigene Gedankengänge entwickeln, anders vorgehen od. gestalten als bisher üblich); den Rechtsweg b.
beschreiten  

[st.V.; hat] (geh.): (einen Weg, eine Richtung) schreitend gehen, einschlagen (7) : er beschritt den markierten Pfad zum See; Ü neue Wege b. (eigene Gedankengänge entwickeln, anders vorgehen od. gestalten als bisher üblich); den Rechtsweg b.
beschreiten  

v.
<V.t. 228; hat> etwas ~ auf etwas schreiten, entlangschreiten, begehen; den Rechtsweg ~ bei Gericht klagen; einen Weg ~ <a. fig.>
[be'schrei·ten]
[beschreite, beschreitest, beschreitet, beschreiten, beschritt, beschrittest, beschritten, beschrittet, beschritte, beschreit, beschritten, beschreitend]