[ - Collapse All ]
besonder  

be|sọn|der... <Adj.> [spätmhd. besunder, mhd. bī sunder, aus: bī = bei u. sunder, ↑ sonder ]:

1.abgesondert, zusätzlich: -e Hochschulen für die Bundeswehr; hierfür muss ein -er Wahlgang durchgeführt werden; [s]ein -es (separates) Zimmer haben; <subst.:> im Allgemeinen und im Besonderen (Einzelnen).


2. außergewöhnlich, nicht alltäglich: keine -en Vorkommnisse; -e Kennzeichen: keine; <subst.:> es gab nichts Besonderes zu sehen; das Konzert war etwas ganz Besonderes.


3.über das Normale, das Übliche weit hinausgehend, hervorragend: von -er Qualität; eine -e Leistung; diese Aussage hatte -es Gewicht; sie hatte sich den -en Neid ihrer Mitschülerinnen zugezogen; dieses Kind war ihr -er Liebling; <subst.:> sie hält sich für etwas Besonderes;

*im Besonderen (insbesondere, besonders 2 a; vor allem): sich im Besonderen für krebskranke Kinder einsetzen.
besonder  

im Besonderen
[ganz] besonders, hauptsächlich, in der Hauptsache, in erster Linie, insbesondere, namentlich, speziell, vor allem, vor allen Dingen, vornehmlich, vorwiegend, vorzugsweise, zuerst, zumal; (schweiz.): im Speziellen, vorab; (veraltend): zuvörderst.
[• besonder...]
[besonder...]


1. abgesondert, eigen, zusätzlich; (ugs.): extra.

2. auffallend, außergewöhnlich, außerordentlich, beachtlich, bemerkenswert, nicht alltäglich, speziell, ungeheuer, ungewöhnlich; (bildungsspr. veraltend): extraordinär.

3. ausgezeichnet, herausragend, hervorragend, überdurchschnittlich, überragend, vortrefflich; (österr., sonst bildungsspr.): eminent; (bildungsspr.): exzellent.

[besonder...]
besonder  

be|sọn|der... <Adj.> [spätmhd. besunder, mhd. bī sunder, aus: bī = bei u. sunder, ↑ sonder]:

1.abgesondert, zusätzlich: -e Hochschulen für die Bundeswehr; hierfür muss ein -er Wahlgang durchgeführt werden; [s]ein -es (separates) Zimmer haben; <subst.:> im Allgemeinen und im Besonderen (Einzelnen).


2. außergewöhnlich, nicht alltäglich: keine -en Vorkommnisse; -e Kennzeichen: keine; <subst.:> es gab nichts Besonderes zu sehen; das Konzert war etwas ganz Besonderes.


3.über das Normale, das Übliche weit hinausgehend, hervorragend: von -er Qualität; eine -e Leistung; diese Aussage hatte -es Gewicht; sie hatte sich den -en Neid ihrer Mitschülerinnen zugezogen; dieses Kind war ihr -er Liebling; <subst.:> sie hält sich für etwas Besonderes;

*im Besonderen (insbesondere, besonders 2 a; vor allem): sich im Besonderen für krebskranke Kinder einsetzen.
besonder  

Adj. [spätmhd. besunder, mhd. bi sunder, aus: bi= bei u. sunder, sonder]: 1. abgesondert, zusätzlich: -e Hochschulen für die Bundeswehr; hierfür muss ein -er Wahlgang durchgeführt werden; [s]ein -es (separates) Zimmer haben; [subst.:] im Allgemeinen und im Besonderen (Einzelnen). 2. außergewöhnlich, nicht alltäglich: keine -en Vorkommnisse; -e Kennzeichen: keine; [subst.:] es gab nichts Besonderes zu sehen; das Konzert war etwas ganz Besonderes. 3. über das Normale, das Übliche weit hinausgehend, hervorragend: von -er Qualität; eine -e Leistung; diese Aussage hatte -es Gewicht; sie hatte sich den -en Neid ihrer Mitschülerinnen zugezogen; dieses Kind war ihr -er Liebling; [subst.:] sie hält sich für etwas Besonderes; *im Besonderen (insbesondere, besonders 2a, vor allem): sich im Besonderen für krebskranke Kinder einsetzen.