[ - Collapse All ]
Besorgnis  

Be|sọrg|nis, die; -, -se: Sorge; das Besorgtsein; Befürchtung: ernste, tiefe B. haben; ein [große] B. erregender Zwischenfall; [echte] B. [um jmdn., über etw.] zeigen, empfinden; ich kann deine -se zerstreuen; etw. erregt B. [in jmdm.], erregt jmds. B.; etw. erfüllt jmdn. mit B.; etw. zu jmds. B. tun, sein; etw. mit B. betrachten; er schwieg aus B., man könnte ihn zur Verantwortung ziehen; einen Richter wegen B. der Befangenheit (Rechtsspr.; wegen der Befürchtung, er könnte befangen sein) ablehnen.
Besorgnis  

Be|sọrg|nis, die; -, -se; Besorgnis erregen
Besorgnis  

Befürchtung, Sorge, Unruhe.
[Besorgnis]
[Besorgnisses, Besorgnisse, Besorgnissen]
Besorgnis  

Be|sọrg|nis, die; -, -se: Sorge; das Besorgtsein; Befürchtung: ernste, tiefe B. haben; ein [große] B. erregender Zwischenfall; [echte] B. [um jmdn., über etw.] zeigen, empfinden; ich kann deine -se zerstreuen; etw. erregt B. [in jmdm.], erregt jmds. B.; etw. erfüllt jmdn. mit B.; etw. zu jmds. B. tun, sein; etw. mit B. betrachten; er schwieg aus B., man könnte ihn zur Verantwortung ziehen; einen Richter wegen B. der Befangenheit (Rechtsspr.; wegen der Befürchtung, er könnte befangen sein) ablehnen.
Besorgnis  

Besorgnis, Missbehagen, Sorge (wegen, um), Unausgeglichenheit, Unbehagen, Unruhe
[Missbehagen, Sorge, Unausgeglichenheit, Unbehagen, Unruhe]
Besorgnis  

n.
<f. 9> Sorge, Furcht, Bangnis
[Be'sorg·nis]
[Besorgnisses, Besorgnisse, Besorgnissen]