[ - Collapse All ]
besprengen  

be|sprẹn|gen <sw. V.; hat> [mhd. besprengen]: eine Flüssigkeit auf etw., jmdn. sprengen; bespritzen: den staubigen Boden, Rasen mit Wasser b.; fröhlich besprengte (besprühte) sie sich mit dem Parfüm ihrer Großmutter.
besprengen  

be|sprẹn|gen <sw. V.; hat> [mhd. besprengen]: eine Flüssigkeit auf etw., jmdn. sprengen; bespritzen: den staubigen Boden, Rasen mit Wasser b.; fröhlich besprengte (besprühte) sie sich mit dem Parfüm ihrer Großmutter.
besprengen  

[sw.V.; hat] [mhd. besprengen]: eine Flüssigkeit auf etw., jmdn. sprengen; bespritzen: den staubigen Boden, Rasen mit Wasser b.; fröhlich besprengte (besprühte) sie sich mit dem Parfüm ihrer Großmutter.
besprengen  

v.
<V.t.; hat> mit Wasser bespritzen, durch Sprengen feucht machen; einem Ohnmächtigen das Gesicht (mit Wasser) ~; den trockenen Rasen ~; Wäsche ~; jmdn. od. etwas mit Weihwasser ~
[be'spren·gen]
[besprenge, besprengst, besprengt, besprengen, besprengte, besprengtest, besprengten, besprengtet, besprengest, besprenget, bespreng, besprengt, besprengend]