[ - Collapse All ]
bestürzen  

be|stụ̈r|zen <sw. V.; hat> [mhd. bestürzen, ahd. bisturzen, eigtl. = umstürzen]: (von Vorgängen, Geschehnissen u. den Nachrichten darüber) aus der Fassung bringen, erschrecken, tief treffen, erschüttern: dies Ereignis, seine Krankheit hat uns alle bestürzt; bestürzende Nachrichten; ein bestürztes Gesicht machen; er ist/zeigt sich bestürzt über diese Tat.
bestürzen  

be|stụ̈r|zen
bestürzen  

be|stụ̈r|zen <sw. V.; hat> [mhd. bestürzen, ahd. bisturzen, eigtl. = umstürzen]: (von Vorgängen, Geschehnissen u. den Nachrichten darüber) aus der Fassung bringen, erschrecken, tief treffen, erschüttern: dies Ereignis, seine Krankheit hat uns alle bestürzt; bestürzende Nachrichten; ein bestürztes Gesicht machen; er ist/zeigt sich bestürzt über diese Tat.
bestürzen  

[sw.V.; hat] [mhd. bestürzen, ahd. bisturzen, eigtl.= umstürzen]: (von Vorgängen, Geschehnissen u. den Nachrichten darüber) aus der Fassung bringen, erschrecken, tief treffen, erschüttern: dies Ereignis, seine Krankheit hat uns alle bestürzt; bestürzende Nachrichten; ein bestürztes Gesicht machen; er ist/zeigt sich bestürzt über diese Tat.
bestürzen  

v.
<V.t.; hat> erschrecken, aus der Fassung bringen, ratlos machen; die Nachricht hat mich sehr, tief bestürzt; bestürzt sein fassungslos, ratlos, erschreckt sein; sie war über die unbeabsichtigte Wirkung ihrer Worte ganz bestürzt; „…?“ fragte sie bestürzt; ein bestürztes Gesicht machen
[be'stür·zen]
[bestürze, bestürzt, bestürzen, bestürzte, bestürztest, bestürzten, bestürztet, bestürzest, bestürzet, bestürz, bestürzt, bestürzend]