[ - Collapse All ]
Bestand,  

der; -[e]s, Bestände: 1. [o.Pl.] a) das Bestehen, Fortdauer: den B. der Firma sichern; um den B. der Regierung bangen; B. haben/von B. sein (von Beständigkeit sein, fortdauern, andauern); b) (österr.) (bisherige) Dauer des Bestehens: aus Anlass des 150-jährigen -es der Firma gab es Sekt für alle. 2. vorhandene Menge; Vorrat: den B. an Waren erfassen, aufnehmen; die Bestände auffüllen; Ü das gehört zum geistigen B. des Volkes; *eiserner B. (Vorrat für den Notfall, der nicht angegriffen werden darf); zum eisernen B./-e gehören (fester Bestandteil von etw. sein). 3. (Forstw.) meist einheitlich bewachsenes Waldstück: ein alter, schöner, lichter B. von Eichen und Buchen; den B. durchforsten, erneuern. 4. (südd., österr.) Pacht: einen Hof in B. geben, haben.