[ - Collapse All ]
Bester  

Erster, Erste, Gewinner, Gewinnerin, Sieger, Siegerin, Spitzenreiter, Spitzenreiterin; (veraltend): Primus; (Sport): Champion, Tabellenführer, Tabellenführerin.
[Bester, Beste]
[Beste, Besters, Bestern, Besten, Bestin, Bestinnen]
Bester  

Bester, Champion, Erster, Erstplatzierter, Gewinner, Sieger
[Champion, Erster, Erstplatzierter, Gewinner, Sieger]
bester  

n.
'Bes·te(r,-s) <f. 30 (m. 29, n. 31); Superl. von Gute(r, -s)> im höchsten Grad Gute(r, -s); ich kaufe stets nur das ~; man muss aus jeder Lebenslage das ~ machen; sein ~s tun sich alle Mühe geben; ich will doch nur dein ~s; du bist doch meine ~!; nein, mein ~r!; sie hatte ihr ~s an <umg.; leicht iron.> ihr bestes Kleid; die ~ (in) der Klasse; ich halte dies für das ~ (von allem), was ich je gesehen, gehört habe; das ~ vom ~n; ein Konzert zum ~n Not leidender Künstler zugunsten, für; es geschieht wirklich nur zu deinem ~n
['Be·ste(r,-s),]
[Besters, Bestern]n.
'bes·te(r, -s) <Adj.; Superl. von „gut“>
1 in höchstem Grade
2 es wird das ~/ Beste sein, wenn wir gleich hingehen am besten; → a. Beste;; der ~ Freund, Schüler; er hat den ~n Willen dazu, aber er schafft es nicht; das ~ seiner Werke
3 der, die, das erste ~/ Beste, <od.> der, die, das nächste ~/ Beste irgend jemand, irgendein; ich habe den ersten ~n/ Besten gefragt, der mir begegnete; wenn du einen Mantel kaufen willst, darfst du nicht den ersten Besten nehmen; die erste ~ Gelegenheit ergreifen; ich könnte mich vor Verzweiflung am nächsten ~n Baum aufhängen
4 ;es ist am ~n, du kommst sofort; das gefällt mir am ~n; er hat am ~n gesungen; das musst du selbst am ~n wissen; er ist auf dem ~n Wege, ein großer Künstler zu werden; es war alles aufs ~/ <auchBeste> bestellt, geordnet so gut wie möglich, sehr gut; das geht beim ~n Willen nicht wirklich nicht, mit aller Mühe nicht; ich halte es für das ~/ Beste, du kommst gleich mit für am besten; → a. Beste; er ist im ~n Alter für einen Berufswechsel; er ist in den ~n Jahren im mittleren Alter; im ~n Sinne des Wortes; er war im ~n Zuge (beim Reden, Spielen, Arbeiten) mittendrin; nach ~m Wissen handeln; das Leben von der ~n Seite sehen; sich von seiner ~n Seite zeigen; mit seiner Gesundheit steht es nicht zum ~n/ Besten nicht gut; ein Lied, einen Witz zum ~n geben zur Unterhaltung vortragen, erzählen; jmdn. zum ~n/ Besten haben, <od.> halten ihn foppen, veralbern, verulken; [<ahd. bezzisto, engl. best, got. batists; Superl. zu bass]
['be·ste(r, -s),]
[besters, bestern]