[ - Collapse All ]
Bestimmung  

Be|stịm|mung, die; -, -en:

1.a)<o. Pl.> das Bestimmen; (1); das Festsetzen: eine B. des Termins, des Preises war noch nicht möglich;

b)Anordnung, Vorschrift, Verfügung: gesetzliche -en; eine B. erlassen, befolgen, beachten, umgehen, genau kennen; er übergab seine letztwillige B. seinem Anwalt; durch die neue B. wird festgelegt, dass ...; obwohl es gegen die -en war, nahm er die Unterlagen mit nach Hause.



2.a)<o. Pl.> Verwendungszweck: eine Sache ihrer [eigentlichen] B. zuführen, übergeben; der Minister übergab die Brücke ihrer B. (gab sie für den Verkehr frei);

b)(veraltet) Bestimmungsort: die Karte hat erst nach Wochen ihre B. erreicht;

c)<o. Pl.> das Bestimmtsein; die Berufung: eine höhere, göttliche B.; an ihre Bestimmung zur Musikerin glaubte sie schon früh; das ist B. (Schicksal).



3.a) das Bestimmen (3) : die B. einer Pflanze, eines Begriffs, des Schwerpunktes;

b)(Sprachw.) Satzteil in Form einer freien genaueren Angabe (5) : eine nähere B.; eine adverbiale B. [des Ortes, der Zeit].

Bestimmung  

Be|stịm|mung
Bestimmung  


1. Anordnung, Anweisung, Befehl, Dekret, Erlass, Festlegung, Festsetzung, Order, Regelung, Richtlinie, Verfügung, Vorschrift, Weisung; (bildungsspr.): Direktive.

2. a) Verwendungszweck, Zweck.

b) Aufgabe, Berufung, Endzweck, Fügung, Lebenssinn, Los, Schicksal, Sendung, Sinn, Verhängnis, Vorsehung, Ziel; (geh.): Destination, Geschick, Schickung; (islam. Rel.): Kismet.

3. Definition; (bildungsspr.): Determination, Designation; (Med., Psych.): Diagnose; (Sprachwiss.): Angabe.

[Bestimmung]
[Bestimmungen]
Bestimmung  

Be|stịm|mung, die; -, -en:

1.
a)<o. Pl.> das Bestimmen; (1)das Festsetzen: eine B. des Termins, des Preises war noch nicht möglich;

b)Anordnung, Vorschrift, Verfügung: gesetzliche -en; eine B. erlassen, befolgen, beachten, umgehen, genau kennen; er übergab seine letztwillige B. seinem Anwalt; durch die neue B. wird festgelegt, dass ...; obwohl es gegen die -en war, nahm er die Unterlagen mit nach Hause.



2.
a)<o. Pl.> Verwendungszweck: eine Sache ihrer [eigentlichen] B. zuführen, übergeben; der Minister übergab die Brücke ihrer B. (gab sie für den Verkehr frei);

b)(veraltet) Bestimmungsort: die Karte hat erst nach Wochen ihre B. erreicht;

c)<o. Pl.> das Bestimmtsein; die Berufung: eine höhere, göttliche B.; an ihre Bestimmung zur Musikerin glaubte sie schon früh; das ist B. (Schicksal).



3.
a) das Bestimmen (3): die B. einer Pflanze, eines Begriffs, des Schwerpunktes;

b)(Sprachw.) Satzteil in Form einer freien genaueren Angabe (5): eine nähere B.; eine adverbiale B. [des Ortes, der Zeit].

Bestimmung  

Bestimmung, Klausel, Regelung
[Klausel, Regelung]
Bestimmung  

n.
<f. 20> das Bestimmen, Einordnung; Festsetzung, Festlegung (Begriffs~); Ernennung; Schicksal, Los; Aufgabe, Sendung; Anordnung, Vorschrift; es war wohl ~, dass alles so kommen musste; den ~en gemäß; gesetzliche ~en; seiner ~ getreu; ein Adjektiv als nähere ~ zum Subjekt, Objekt <Gramm.> es ist ihre ~, den Bedürftigen zu helfen; mit ~ nach <Mar.> mit dem Ziel; ich muss mich nach den (geltenden) ~en richten
[Be'stim·mung]
[Bestimmungen]