[ - Collapse All ]
bestoßen  

be|sto|ßen <st. V.; hat>: durch Stoß beschädigen: die Kanten eines Möbelstücks b.; <meist im 2. Part.:> Bücher mit bestoßenem Einband; Erstausgabe, Ecken leicht bestoßen.
bestoßen  

be|sto|ßen (fachspr.; schweiz. auch für [eine Alp] mit Vieh besetzen)
bestoßen  

be|sto|ßen <st. V.; hat>: durch Stoß beschädigen: die Kanten eines Möbelstücks b.; <meist im 2. Part.:> Bücher mit bestoßenem Einband; Erstausgabe, Ecken leicht bestoßen.
bestoßen  

[st.V.; hat]: durch Stoß beschädigen: die Kanten eines Möbelstücks b.; [meist im 2.Part.:] Bücher mit bestoßenem Einband; Erstausgabe, Ecken leicht bestoßen.
bestoßen  

<V.t. 257; hat> durch Stoß beschädigen; <Mech.> abkanten; Druckbogen ~ (Buchbinderei) aufstoßen, damit sie gleichmäßig liegen; Klischees ~ seitlich beschneiden, wenn sie über den Satzspiegel hinausreichen;
[be'sto·ßen]