[ - Collapse All ]
besuchen  

be|su|chen <sw. V.; hat> [mhd. besuochen, eigtl. = auf-, nachsuchen, ahd. bisuohhen = untersuchen; versuchen]:
a)jmdn., den man gerne sehen möchte, mit dem man freundschaftlich zusammen sein möchte, aufsuchen u. sich für eine bestimmte Zeit dort aufhalten: jmdn. [in seinem Wochenendhaus, im Krankenhaus, im Gefängnis] b.; Verwandte, Freunde b.; wann besucht ihr uns mal wieder?; ich wollte dich am Wochenende b.;

b)jmdn. aus beruflichen Gründen [in seiner Wohnung] aufsuchen: die Ärztin besucht ihre Patientinnen u. Patienten; ein Versicherungsvertreter hat uns besucht;

c)zu einem bestimmten Zweck aufsuchen: ein Land, eine Stadt, den Zoo b.; das Restaurant war gut besucht; besuchen Sie auch unsere Homepage im WWW;

d)an etw. als Zuschauer[in], Zuhörer[in] teilnehmen: Vorlesungen, ein Konzert, eine Aufführung b.; sie besucht Abendkurse; der Gottesdienst war schlecht besucht (nur wenige Menschen nahmen daran teil);

e)(an einer Schule, Universität od. sonstigen Bildungseinrichtung) eine Ausbildung absolvieren: die Schule, das Gymnasium, die Universität b.; sie hat die Kunstakademie in Hamburg besucht.
besuchen  

be|su|chen
besuchen  

a) absteigen, ansehen, anschauen, aufsuchen, befahren, bereisen, besichtigen, sich blicken lassen, durchfahren, durchqueren, durchreisen, durchwandern, einen Besuch abstatten/machen, einkehren, hingehen, hinkommen, überfallen, vorsprechen, zu Besuch kommen/sein; (geh.): eine/seine Aufwartung machen, frequentieren; (bildungsspr. veraltend): Visite machen; (gespreizt): beehren; (ugs.): auf einen Sprung vorbeigehen/vorbeikommen, hereinschauen, hereinschneien, hereinsehen, hinüberkommen, vorbeigehen, vorbeikommen, vorbeischauen, vorbeisehen; (ugs. scherzh.): überfallen.

b) mitmachen, teilnehmen; (bildungsspr.): hospitieren.

c) absolvieren, durchlaufen, durchmachen; (ugs.): hinter sich bringen.

[besuchen]
[besuche, besuchst, besucht, besuchte, besuchtest, besuchten, besuchtet, besuchest, besuchet, besuch, besuchend]
besuchen  

be|su|chen <sw. V.; hat> [mhd. besuochen, eigtl. = auf-, nachsuchen, ahd. bisuohhen = untersuchen; versuchen]:
a)jmdn., den man gerne sehen möchte, mit dem man freundschaftlich zusammen sein möchte, aufsuchen u. sich für eine bestimmte Zeit dort aufhalten: jmdn. [in seinem Wochenendhaus, im Krankenhaus, im Gefängnis] b.; Verwandte, Freunde b.; wann besucht ihr uns mal wieder?; ich wollte dich am Wochenende b.;

b)jmdn. aus beruflichen Gründen [in seiner Wohnung] aufsuchen: die Ärztin besucht ihre Patientinnen u. Patienten; ein Versicherungsvertreter hat uns besucht;

c)zu einem bestimmten Zweck aufsuchen: ein Land, eine Stadt, den Zoo b.; das Restaurant war gut besucht; besuchen Sie auch unsere Homepage im WWW;

d)an etw. als Zuschauer[in], Zuhörer[in] teilnehmen: Vorlesungen, ein Konzert, eine Aufführung b.; sie besucht Abendkurse; der Gottesdienst war schlecht besucht (nur wenige Menschen nahmen daran teil);

e)(an einer Schule, Universität od. sonstigen Bildungseinrichtung) eine Ausbildung absolvieren: die Schule, das Gymnasium, die Universität b.; sie hat die Kunstakademie in Hamburg besucht.
besuchen  

[sw.V.; hat] [mhd. besuochen, eigtl.= auf-, nachsuchen, ahd. bisuohhen= untersuchen; versuchen]: a) jmdn., den man gerne sehen möchte, mit dem man freundschaftlich zusammen sein möchte, aufsuchen u. sich für eine bestimmte Zeit dort aufhalten: jmdn. [in seinem Wochenendhaus, im Krankenhaus, im Gefängnis] b.; Verwandte, Freunde b.; wann besucht ihr uns mal wieder?; ich wollte dich am Wochenende b.; b) jmdn. aus beruflichen Gründen [in seiner Wohnung] aufsuchen: der Arzt besucht seine Patienten; ein Versicherungsvertreter hat uns besucht; c) zu einem bestimmten Zweck aufsuchen: ein Land, eine Stadt, den Zoo b.; das Restaurant war gut besucht; d) an etw. als Zuschauer, Zuhörer teilnehmen: Vorlesungen, ein Konzert, eine Aufführung b.; sie besucht Abendkurse; der Gottesdienst war schlecht besucht (nur wenige Menschen nahmen daran teil); Ü besuchen Sie auch unsere Homepage im WWW; e) (an einer Schule, Universität od. sonstigen Bildungseinrichtung) eine Ausbildung absolvieren: die Schule, das Gymnasium, die Universität b.; sie hat die Kunstakademie in Hamburg besucht.
besuchen  

besuchen, kommen
[kommen]
besuchen  

v.
<V.t.; hat>
1 jmdn. ~ jmds. Gast sein, bei jmdm. zu Gast sein; jmdn. aufsuchen; etwas (Ort, Veranstaltung) ~ aufsuchen u. sich ansehen, anhören;
2 ;einen Freund, einen Kranken ~; ein Konzert, Museum, Theater ~; unsere Vertreter ~ die Kunden einmal im Monat; die Schule ~ zur Schule gehen; eine Stadt ~; eine Versammlung ~; Vorlesungen ~
3 das Theater war gut, schlecht besucht es waren viele, wenige Leute da; jmdn. od. etwas häufig, regelmäßig ~
4 ;~ Sie mich bald einmal, bald wieder!; jmdn. od. etwas gern, oft ~; jmdn. im Krankenhaus ~
5 ;ein gut besuchter Kurort; eine stark besuchte Aufführung
[be'su·chen]
[besuche, besuchst, besucht, besuchen, besuchte, besuchtest, besuchten, besuchtet, besuchest, besuchet, besuch, besucht, besuchend]