[ - Collapse All ]
betatschen  

be|tạt|schen <sw. V.; hat> (ugs.): in plumper Art und Weise mit der Hand berühren, befühlen, anfassen: jmdn., etw. b.; er betatschte alles mit seinen Händen; die Kinder betatschten den Spiegel.
betatschen  

be|tạt|schen (ugs. für betasten)
betatschen  

be|tạt|schen <sw. V.; hat> (ugs.): in plumper Art und Weise mit der Hand berühren, befühlen, anfassen: jmdn., etw. b.; er betatschte alles mit seinen Händen; die Kinder betatschten den Spiegel.
betatschen  

[sw.V.; hat] (ugs.): in plumper Art und Weise mit der Hand berühren, befühlen, anfassen: jmdn., etw. b.; er betatschte alles mit seinen Händen; die Kinder betatschten den Spiegel.
betatschen  

v.
<V.t.; hat; umg.> mehrmals plump berühren [Tatsche, Tatze]
[be'tat·schen]
[betatsche, betatschst, betatscht, betatschen, betatschte, betatschtest, betatschten, betatschtet, betatschest, betatschet, betatsch, betatscht, betatschend]