[ - Collapse All ]
betiteln  

be|ti|teln [auch: bə'tɪtḷn] <sw. V.; hat>:
a) mit einem Titel versehen: ein Buch b.; wie ist der Aufsatz betitelt?;

b)mit einem Titel anreden: jmdn. [mit] Frau Professor, Geheimer Rat b.;

c)(ugs.) nennen, beschimpfen: er betitelte ihn [mit] Lump.
betiteln  

be|ti|teln
betiteln  

a) titeln, übertiteln.

b) anreden, ansprechen; (veraltend): titulieren.

c) benennen, beschimpfen, bezeichnen, nennen, rufen, titulieren; (geh.): schimpfen, schmähen; (bildungsspr.): apostrophieren; (ugs. scherzh.): benamsen; (veraltend): heißen.

[betiteln]
[betitle, betitele, betitelst, betitelt, betitelte, betiteltest, betitelten, betiteltet, betitelnd]
betiteln  

be|ti|teln [auch: bə'tɪtḻn] <sw. V.; hat>:
a) mit einem Titel versehen: ein Buch b.; wie ist der Aufsatz betitelt?;

b)mit einem Titel anreden: jmdn. [mit] Frau Professor, Geheimer Rat b.;

c)(ugs.) nennen, beschimpfen: er betitelte ihn [mit] Lump.
betiteln  

[auch: '] [sw.V.; hat]: a) mit einem Titel versehen: ein Buch b.; wie ist der Aufsatz betitelt?; b) mit einem Titel anreden: jmdn. [mit] Professor, Geheimer Rat b.; c) (ugs.) nennen, beschimpfen: er betitelte ihn [mit] Lump.
betiteln  

v.
<V.t.; hat> eine Sache ~ einer Sache einen Titel geben, eine Überschrift dafür finden; jmdn. ~ jmdn. mit einem Titel anreden; ein Buch, einen Artikel ~; wie soll ich ihn ~?
[be'ti·teln]
[betitle, betitele, betitelst, betitelt, betiteln, betitelte, betiteltest, betitelten, betiteltet, betitelt, betitelnd]