[ - Collapse All ]
betucht  

be|tucht <Adj.> [zu jidd. betuch(t), eigtl. = sicher < hebr. bạṭûaḥ] (ugs.): wohlhabend, vermögend: sie war die Tochter -er Eltern; gut b. sein.
betucht  

be|tucht <jidd.> (ugs. für vermögend, wohlhabend)
betucht  

begütert, bemittelt, finanzkräftig, finanzstark, gut situiert, reich, vermögend, wohlhabend; (österr.): situiert; (schweiz.): hablich; (geh.): mit Glücksgütern gesegnet; (bildungsspr.): potent; (ugs.): gut betucht, zahlungskräftig; (salopp): bezastert; (landsch.): vermöglich.
[betucht]
betucht  

be|tucht <Adj.> [zu jidd. betuch(t), eigtl. = sicher < hebr. bạṭûaḥ] (ugs.): wohlhabend, vermögend: sie war die Tochter -er Eltern; gut b. sein.
betucht  

Adj. [zu jidd. betuch(t), eigtl. = sicher [ hebr. bat?ah] (ugs.): wohlhabend, vermögend: sie war die Tochter -er Eltern; gut b. sein.
betucht  

betucht, finanzkräftig, finanzstark, gut betucht, potent (umgangssprachlich), reich, vermögend, wohlhabend
[finanzkräftig, finanzstark, gut betucht, potent, reich, vermögend, wohlhabend]
betucht  

adj.
<Adj.; -er, am -esten; umg.> wohlhabend [<hebr. batuach „sicher“]
[be'tucht]
[betuchter, betuchte, betuchtes, betuchten, betuchtem]